Abo
  • Services:

Epson-Projektor mit Multiscreen-Funktion

EMP-1715 mit 1.024 x 768 Pixeln Auflösung, USB und WLAN

Epson hat mit dem EMP-1715, Epson EMP-1710 und Epson EMP-1700 neue Präsentationsprojektoren mit LCD-Technik im Angebot. Mit dem EMP-1715 hat Epson darunter ein Gerät, das eine Multiscreen-Technik unterstützt. Dabei können von einem PC aus unterschiedliche Inhalte auf unterschiedlichen Projektoren dargestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte bieten allesamt XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel) und unterscheiden sich vor allem durch ihre Lichtleistung. Der Epson EMP-1710 wartet mit 2.700 ANSI-Lumen auf, während es der Epson EMP-1700 auf 2.200 ANSI-Lumen bringt. Beim Epson EMP-1715 sind es gleich 2.700 ANSI-Lumen. Allesamt erreichen sie ein Kontrastverhältnis von 400:1.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Die Geräte können über ihre USB-Schnittstelle auch computerunabhängig mit Bildern oder auch MPEG2-Videos versorgt werden. Über die Funktion Stummschaltung kann die Präsentation nicht nur ton-, sondern auch bildlos gemacht werden, ohne sie zu unterbrechen.

Die Geräte sollen ein Bild mit ungefähr 150 cm Diagonale schon ab 2 Meter Entfernung darstellen. Der mögliche Projektionsabstand rangiert von 1 bis 12,1 Metern, womit sich Bildgrößen von ungefähr 76 bis 760 cm realisieren lassen.

Der EMP-1715 kann auch per WLAN (802.11a/b/g) mit Daten versorgt werden. Außerdem ist er mit einer Multiscreen-Funktion ausgerüstet: Unterschiedliche Inhalte können von einem PC aus auf bis zu vier verschiedenen Projektoren entweder drahtlos oder über LAN übertragen werden. So können neben der eigentlichen Präsentation zusätzliche Informationen projiziert oder zwei oder mehrere Präsentationen gleichzeitig durchgeführt werden.

Die Anschlüsse aller Projektoren bestehen aus Composite- und Component-Video, S- Video sowie VGA. Die Betriebslautstärke liegt bei 40 dB(A) im Normal- und 35 dB(A) im Eco-Modus. Der Epson EMP-1700 kostet 1.612,- Euro, der EMP-1710 wird für 2.076,- Euro verkauft. Für den EMP-1715 verlangt Epson 2.308,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
      3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

        •  /