• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe bringt Camera RAW 3.5 für neue Kameramodelle

Nikon D80 und Canon EOS 400D kommen erst im Herbst in Adobes Produkt

Mit der Version 3.5 des Rohdaten-Importmoduls Camera RAW bringt Adobe für sein Bildbearbeitungsprogramm Photoshop CS2 sowie für das abgespeckte Photoshop Elements Version 3 bis 5 ein um neue Kameramodelle erweitertes Update heraus. Unterstützung erfahren dabei neue Kameramodelle von Kodak, Nikon, Panasonic und Sony.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen kostenlos herunterladbaren Plug-In werden nun fünf weitere Digitalkameras unterstützt, die im RAW-Modus arbeiten können. Insgesamt unterstützt Camera RAW jetzt mehr als 125 verschiedene Kameras. Neu hinzugekommen sind mit 3.5 nun die Kameras Nikon D2Xs, Kodak EasyShare P712, Panasonic DMC-FZ50 und DMC-L1 sowie die neue Spiegelreflexkamera Sony A100. Erst mit der voraussichtlich im Herbst erscheinenden Version 3.6 soll die Nikon D80 sowie die Canon EOS 400D Unterstützung finden.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Berlin, Oldenburg
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Zudem hat Adobe seinen DNG-Konverter als Universal Binary für PowerPC- und Intel-basierte Macs im Angebot. Der DNG-Konverter wandelt diverse hersteller- bzw. kameraspezifische Rohdatenformate in das universelle DNG-Format und macht sie so archivierungssicher.

Adobe Camera RAW 3.5 ist für Windows mit einer Downloadgröße von 1,8 MByte und MacOS (4,3 MByte) erschienen und kann kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. (aktuell u. a. This War of Mine für 3,33€, Resident Evil 2 für 11,99€, Planet Coaster für 8...
  3. 12,75€

RAW-Fan 21. Sep 2006

Jetzt ist es raus;-) Danke

Digital-Man 20. Sep 2006

Richtig, dennoch verwende ich es bereits für das ein oder andere Shooting und - bis auf...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /