Skriptsprache Python 2.5 ist fertig

Neue Version verspricht mehr Geschwindigkeit

Die Skriptsprache Python ist in der Version 2.5 erschienen, die den Sprachumfang erweitert. So lassen sich bedingte Ausdrücke nutzen und die Möglichkeit, Module als Skript ausführen wurde erweitert. Zudem wird eine höhere Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit versprochen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Python-Entwickler nutzen nun Buildbot, was die Tests auf vielen Plattformen erleichtert. Nach Angaben der Programmierer sind Probleme während der Entwicklung der neuen Version dadurch schneller aufgefallen, wodurch Python 2.5 zuverlässiger sein soll als die Vorversion.

Stellenmarkt
  1. Softwareingenieur*in (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Systemadministrator (m/w/d) Netzwerk / Firewall
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Zudem gab es einige Optimierungen an Python, wodurch die Geschwindigkeit deutlich verbessert worden sein soll. Zu den neuen Sprachfunktionen zählen das with-Statement, bedingte Ausdrücke und Module lassen sich mit neuen Funktionen als Skripte ausführen.

"Import" kann relative und absolute Importe nutzen und der Python-Compiler konvertiert den Quelltext nun in einen Abstract Syntax Tree, bevor der Bytecode erzeugt wird. Intern nutzt Python in der neuen Version außerdem den Py_ssize_t-Typ, wodurch viele Strukturen, die auf 2^32-Objekte beschränkt waren, nun 2^64-Objekte nutzen können. "Str" und "Unicode" haben nun auch "Partition"- und "Rpartition"-Methoden, wodurch sich Strings einfacher durchsuchen und spalten lassen.

Auf der Python-Webseite geben die Entwickler einen umfangreichen Überblick über alle Änderungen zwischen Python 2.4 und 2.5. Python 2.5 steht ab sofort für verschiedene Plattformen zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rall 20. Sep 2006

Jython ist ttot, und hoffnungslos veraltet. JRuby existiert ebenfalls, und wird jetzt...

GC 20. Sep 2006

ist ein Peer to Peer Projekt und wir stellen gerade 3 Python Profis ein, kann telearbeit...

information addict 19. Sep 2006

... der Server ist nämlich nicht mehr zu erreichen :). Dass die Leute immer so gierig auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Connect-App: Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt
    Connect-App
    Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt

    Die Entwicklerin Lilith Wittmann fand Lücken in einer CDU-App und wurde dafür angezeigt. Das Verfahren ist nun eingestellt.

  3. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ [Werbung]
    •  /