EA will es mit Tony Hawk aufnehmen

Entwickler wollen realistisches Skateboard-Spiel liefern

Nun hat Electronic Arts offiziell angekündigt, sich in Zukunft auch dem Skateboard-Sport mit einem Spiel widmen zu wollen. Vor allem Activisions Multiplattform-Titel "Tony Hawk's Project 8" will EA mit seinem Spiel "Skate" Konkurrenz machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl Project 8 als auch Skate versprechen besonders realistische Tricks, eine aufwendige Physik-Simulation und eine entsprechende Steuerung. Skate wird derzeit vom EA-Studio EA Black Box unter der Leitung von Scott Blackwood entwickelt und soll im Jahr 2007 für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Statt auf Skater-Größe Tony Hawk setzt EA auf Danny Way sowie PJ Ladd und verspricht eine glaubwürdige virtuelle Stadt zum Skateboarding nebst ordentlicher Kameraführung.

"Tony Hawk's Project 8" wurde auf der E3 2006 das erste Mal gezeigt, es erscheint laut Activision im Herbst 2006 unter anderem für Xbox 1, Xbox 360, PlayStation 2 und PlayStation 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_Renegade_ 27. Okt 2006

EA EA Ea... Ich mag keine "ichbingegenkommerzfirmentypen... alles marktwirtschaft... wer...

~The Judge~ 21. Sep 2006

Naja, der Punkt ist ganz einfach - und deswegen gehört die Realismus-Debatte zu einer...

illdisposed 20. Sep 2006

Prinzipiell seh ich das immer so, einfach mal abwarten bis die erste Demo verfügbar ist...

~The Judge~ 20. Sep 2006

Hab deine Aussage nie widerlegen wollen. Ganz im Gegenteil. Bin jedes Mal froh wenn man...

Tapette 19. Sep 2006

Stay tuned: https://www.golem.de/0604/44581.html



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /