Abo
  • IT-Karriere:

Tchibo senkt Preis für Gesprächsgebühren

Kosten für Gespräche zwischen Tchibo-Kunden bleiben unverändert

Wer über den Tchibo-Prepaid-Tarif telefoniert, zahlt ab dem 22. September 2006 sechs Cent weniger. Für Gespräche rund um die Uhr in alle deutschen Netze fallen keine 25 Cent pro Minute mehr an, sondern nur noch 19 Cent in der Minute. Die Minutengebühren zwischen zwei Tchibo-Kunden bleiben bei 5 Cent. Die Preissenkung gilt für Neukunden und Bestandskunden gleichermaßen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Aktions-Handy 405
Aktions-Handy 405
Eine Grundgebühr oder ein Mindestumsatz fallen bei dem Tchibo-Guthaben-Tarif weiterhin nicht an. Außerdem berechnet der Kaffeeröster keine Anschlussgebühr, das Abrufen der Mailbox ist in Deutschland kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Für alle, die statt per Guthabenkarte lieber per Rechnung zahlen möchten, bietet Tchibo einen Vertragstarif mit einem Einheitspreis von 15 Cent pro Minute in alle deutschen Netze und 5 Cent die Minute zwischen Tchibo-Kunden. Die monatliche Grundgebühr beträgt 4,95 Euro.

Zusätzlich zu den Verbindungen bietet Tchibo auch eine Auswahl an günstigen Handys unter 70,- Euro an. Als Einstiegsgerät gibt es das Kompakt-Handy 104 für 20,- Euro, der Schieber 405 schlägt mit 69,95 Euro zu Buche und ein Siemens-Fotohandy ist für 55,96 Euro zu haben. Bei allen Mobiltelefonen ist die Prepaid-SIM-Karte inklusive. Kunden, die kein neues Handy kaufen möchten, können für 9,95 Euro eine Tchibo-Prepaid-SIM-Karte erwerben. Alle Verbindungen laufen über das Netz von O2.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 3,75€
  2. 1,19€
  3. 2,99€
  4. 1,12€

rWd 19. Sep 2006

easymobile hat aber eine beschi**ene taktung (60/60), dann also doch lieber wieder...

guert 19. Sep 2006

Leider muss ich feststellen, dass die Netzabdeckung, in der Region Hannover jedenfalls...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /