HP-Tintenstrahldrucker gibt 32 Seiten pro Minute aus

HP Photosmart D6160 soll fünf 10-x-15-Zentimeter-Fotos in einer Minute drucken

Mit dem Photosmart D6160 hat HP einen Drucker mit Tintenstrahltechnik angekündigt, der durch seine hohe Ausgabegeschwindigkeit glänzen soll. Das Gerät soll fünf Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter in einer Minute oder bis zu 32 Seiten in Schwarz-Weiß und 31 Seiten in Farbe pro Minute ausdrucken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Photosmart D6160 kann außerdem CD- und DVD-Labels bedrucken. Das Gerät kommt mit sechs einzeln austauschbaren Druckpatronen daher und soll eine Auflösung von hochgerechnet bis zu 4.800 x 1.200 dpi erreichen.

HP Photosmart D6160
HP Photosmart D6160
Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator Inventory- und Discovery-Verfahren (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Senior Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Leipzig
Detailsuche

Der Fotodrucker kann mit einem optionalen Bluetooth-Adapter auch kabellos mit Daten versorgt werden. Normalerweise schließt man ihn aber über eine USB-2.0-Schnittstelle an den Rechner an.

Das Gerät ist mit einer 100-Blatt-Papierzuführung für DIN A4 ausgerüstet und kann optional auch noch mit einer Duplex-Einheit für automatischen beidseitigen Druck ausstaffiert werden.

Für den HP Photosmart D6160 gewährt der Hersteller eine Garantie von drei Jahren. Das Gerät misst 462,5 x 387,3 x 172,9 mm und bringt 7,37 kg auf die Waage. Der Drucker soll ab sofort zum Preis von 99,- Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Halbleiterfertigung & Chips-Act: Qualcomm will mehr US-Chips kaufen
    Halbleiterfertigung & Chips-Act
    Qualcomm will mehr US-Chips kaufen

    Globalfoundries soll bis 2028 mehr als doppelt so viele Halbleiter liefern wie bislang. Das soll die Produktion in den USA stärken.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /