Abo
  • IT-Karriere:

Xda-Smartphone mit GPS-Funktion

Zudem kündigt O2 den Xda cosmo mit Mini-Tastatur offiziell an

Auf der IFA 2006 enthüllte O2 bereits einen Blick auf das Windows-Mobile-Smartphone Xda cosmo mit Mini-Tastatur, das nun offiziell vorgestellt wurde. Zudem haben die Münchener mit dem Xda orbit ein Smartphone mit eingebautem GPS-Empfänger vorgestellt. Hierbei handelt es sich um die bereits angekündigte HTC-Variante P3300 alias Artemis.

Artikel veröffentlicht am ,

Xda orbit
Xda orbit
Das Xda orbit besitzt einen GPS-Empfänger mit der Navigator-6-Software von TomTom und wurde bereits vor kurzem von HTC als P3300 alias Artemis angekündigt. Nun steht fest, dass mindestens O2 das Smartphone wie auch frühere HTC-Geräte unter der Xda-Marke vermarkten wird. Im Navigations-Smartphone ackert ein mit 200 MHz getakteter OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments und das Gerät verfügt über WLAN nach 802.11b/g sowie einen Micro-SD-Card-Steckplatz.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Formel D GmbH, München

Das 2,8 Zoll große Display liefert bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln maximal 65.536 Farben und zeigt darauf etwa die Aufnahmen der 2-Megapixel-Kamera an. Mit Maßen von 108 x 58 x 16,8 mm geht das Smartphone in Anbetracht der Leistungsdaten durchaus noch als flach durch. Gewichtsangaben bleibt O2 ebenso wie Akkulaufzeiten schuldig.

Xda orbit
Xda orbit
Der Trackball zur Steuerung des Xda orbit unterhalb des Touchscreens ist beleuchtet, um das Gerät auch bei Dunkelheit gut bedienen zu können. Dem Xda orbit liegt eine Micro-SD-Karte mit einer Kapazität von 512 MByte bei. Auf dieser befindet sich das Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Die weitere Neuvorstellung von O2 wurde bereits auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin gezeigt. Das Xda cosmo alias HTC 5620 besitzt eine Mini-Tastatur für eine bequeme Texteingabe, unterstützt WLAN nach 802.11b/g und verfügt über eine 1,3-Megapixel-Kamera. Mehr zum Xda cosmo im IFA-Bericht auf Golem.de.

Xda cosmo
Xda cosmo
Beide Geräte sind mit Quad-Band-Technik für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, EDGE und GPRS ausgestattet. Der interne Speicher beträgt jeweils 64 MByte und alle Modelle können drahtlos per Bluetooth mit kompatiblen Geräten in Kontakt treten. Angaben zu Akkulaufzeiten oder Maßen und Gewichten der Geräte hat O2 nicht gemacht.

Zum Lieferumfang von Windows Mobile 5.0 gehören der Windows Media Player für die Wiedergabe der Musikformate MP3, WMA und AAC sowie der Videoformate MPEG4 und H.263. Zudem liegt der Internet Explorer in der Mobile-Variante bei, was auch für den E-Mail-Client Outlook gilt, der Push-Fähigkeiten bereitstellt. Außerdem umfasst das Betriebssystem Applikationen für die Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung. Die mobile Office-Suite erlaubt die Bearbeitung von Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumenten.

O2 will das Xda orbit und das Xda cosmo ab November 2006 anbieten. Mit einem 24-Monatsvertrag im Tarif O2 Genion plus Genion-Flatrate kostet das Xda orbit 249,99 Euro. Mit den gleichen Vertragsbedingungen gibt es das Xda cosmo für 99,99 Euro. Ohne Verträge kostet das Xda orbit 619,99 Euro und das Xda cosmo 399,99 Euro. HTC verkauft den Xda orbit als P3300 mit regionalen Karten für 499,- Euro und für 649,- Euro mit Kartenmaterial für Westeuropa. Den Xda cosmo alias S620 gibt es von HTC für 399,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

druckstore 25. Okt 2006

Gibts ja schon Fujitsu Siemenst LOOX T 830 UMTS WLAN Bluetooth GPS 2,0 M Kamera uvm.

Jan 09. Okt 2006

An die tollen Technikexperten. Wieso einen Langsameren Prozessor blablabla. Ich kann es...

KayCee 28. Sep 2006

Wi-Fi ist doch WLAN!

Drei 19. Sep 2006

Was ist denn bitte echtes VoIP? Bei Skype wird deine Stimme über ein IP-basiertes...

Der Zitierer 19. Sep 2006

Wenn ich Golem zitieren darf: "Das in PDA-Bauweise gehaltene Gerät kommt ganz ohne...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /