Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom jetzt mit 7 Megapixeln

Canon Digital Ixus i7
Canon Digital Ixus i7
Die Digital Ixus i7 Zoom bietet 17 Aufnahmeprogramme. Der in vielen neuen Ixus-Kameras neu hinzugekommene Aquarium-Modus beispielsweise wählt eine höhere Empfindlichkeit, schaltet den Blitz aus und erhöht Farbsättigung und Kontrast. Natürlich lässt sich dieser Aufnahmemodus auch überall dort nutzen, wo Blitzreflexe auf einer Glasscheibe stören würden - beispielsweise durch Vitrinen.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse Consultant (m/w/d) Telematik / Diagnose
    Wacker Neuson SE, München, Linz
  2. Fachinformatiker (w/m/d) Systemintegration
    Beucke & Söhne GmbH & Co. KG, Dissen
Detailsuche

Canon Digital Ixus i7
Canon Digital Ixus i7
Videoclips samt Ton können in voller VGA-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Die Speicherung der Aufnahmen erfolgt auf SD- und MMC-Speicherkarten und auch auf den neuen SDHC-Karten.

Im Lieferumfang der Digital IXUS i7 zoom ist neben einem Lithium-Ionen-Akku auch eine Kamerastation inklusive Netzteil, Fernbedienung, Anschlusskabel für USB und Video sowie eine 16-MByte-Speicherkarte enthalten. Als optionales Zubehör ist unter anderem ein Allwettergehäuse erhältlich.

Die Kamera misst 96,1 x 45,1 x 23,9 mm bei einem Leergewicht von 105 Gramm. Sie soll in Deutschland in den Farbstellungen Grau und Blau erscheinen. In anderen Ländern ist auch Braun und Pink als Gehäusefarbe erhältlich. Die Canon Digital Ixus i7 soll ab Anfang Oktober 2006 für 299,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Canons Kleinste mit 2,4fach-Zoom jetzt mit 7 Megapixeln
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Google Cloud: Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg
    Google Cloud
    Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg

    Ähnlich wie bei Tesla wird die Frage der Ansiedlung von Google in Brandenburg nun kontrovers diskutiert.

  3. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /