Abo
  • Services:
Anzeige

ImageSorter: Sortierung von Fotos nach Ähnlichkeiten

Kostenloses Programm wurde an der FHTW Berlin entwickelt

Am Zentrum für Mensch-Maschine-Kommunikation der FHTW Berlin wurde eine Windows-Software entwickelt, die Bildersammlungen nach Ähnlichkeiten untersucht und diese sortiert darstellen kann. ImageSorter wurde von einem Team um Professor Kai Uwe Barthel entwickelt.

Imagesorter unsortiert
Imagesorter unsortiert
Die Software kann auf Verzeichnisebene eine Bildsortierung vornehmen, die sich an den Ähnlichkeiten der Farbverläufe der Bilder orientiert. Anwendungen, die versuchen, Bildinhalte wirklich zu erkennen und einzuordnen, sind hingegen noch in den Kinderschuhen. ImageSorter stellt die Bilder nur sortiert dar - eine Suche im Sinne einer Begriffs- oder Beispiel-Eingabe findet nicht statt.

Anzeige

ImageSorter kann die Bilder auf einer Übersichtsseite als Kacheln sortiert oder auf einer Kugelabbildung darstellen. Ähnliche Bilder liegen dabei örtlich nah beieinander. Per Mausklick wird das ausgewählte Bild vergrößert.

Imagesorter sortiert 2D
Imagesorter sortiert 2D
In einem kurzen Test schlug sich die Software wacker und zeigte von einer Fotosession tatsächlich Motive an, die inhaltlich zueinander passten.

Aber nicht nur zur Bildrecherche kann ImageSorter verwendet eingesetzt werden: Die Software kann auch zweckenfremdet werden, um beispielsweise für Fotobücher oder Collagen farblich besonders gut zueinander passende Bilder vorab auszuwählen.

ImageSorter ist kostenlos erhältlich und ungefähr 2,7 MByte groß. Es gibt eine Version speziell für Windows XP sowie eine weitere für Windows 95, 98, 2000, NT. Eine Variante für MacOS X ist nach Angaben der FHTW-Website bereits in Vorbereitung.


eye home zur Startseite
original-N 26. Sep 2006

oder das programm findet einfach alle dateien selbst . von apple gibts das passende...

original-könnte 26. Sep 2006

ja klar, aber man KÖNNTE ... in einem gescheiten programm ... :P

ShadowXX 18. Sep 2006

Nein, dieses verhalten ist völlig normal. Glaube mir, das sich (fast) alle Unis und FHs...

Martin F. 17. Sep 2006

Also ich würde es ja "Raketenangetriebene Granate" schreiben, wenn überhaupt.

Xelluloid 17. Sep 2006

ist doch total egal oder? jede Errungenschaft ist nicht nur für den Selbstzweck gemacht...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  2. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    zilti | 18:44

  2. Achtung Überraschung

    xVipeR33 | 18:40

  3. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 18:39

  4. Äh, jo, das wars dann für mich.

    Der schwarze... | 18:37

  5. Re: Leider etwas zu spät gemerkt

    Thiesi | 18:35


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel