Abo
  • Services:

Stürzende Linien: ShiftN korrigiert Architekturfotos

Software ersetzt teure Spezialoptiken

Der Programmierer Marcus Hebel hat ein kleines Windows-Programm zur Behebung eines besonders bei Architekturaufnahmen störenden Effektes entwickelt. ShiftN korrigiert automatisch und ohne Zutun des Benutzers in Fotos "stürzende Linien" und dreht auf Wunsch auch leicht schräge Bilder in die richtige Lage.

Artikel veröffentlicht am ,

ShiftN
ShiftN
Der Effekt stürzender Linien entsteht, weil die Objekt- und Projektionsfläche nicht parallel zueinander angeordnet sind. Besonders bei hohen Gebäuden und niedrigen Aufnahmestandorten tritt der Effekt zu Tage. Zwar gibt es für Spiegelreflexkameras auch so genannte Shift-Objektive, mit denen die Parallele hergestellt werden kann, doch sind diese teuer und naturgemäß nur bei Kameras mit Wechseloptiken einsetzbar.

Inhalt:
  1. Stürzende Linien: ShiftN korrigiert Architekturfotos
  2. Stürzende Linien: ShiftN korrigiert Architekturfotos

ShiftN
ShiftN
Die Software ShiftN ahmt diese Korrektur automatisch nach, indem sie Bildinhalte analysiert. In den meisten getesteten Fällen war der Knopf "Automatische Korrektur" bzw. dessen Ergebnis völlig ausreichend. Bei besonders ungewöhnlicher Architektur, wie beispielsweise einigen Hochhäusern am Potsdamer Platz in Berlin, verfälschte die Automatik allerdings die Bilder.

ShiftN sucht im Bild nach geraden Linienstücken und Kanten vertikaler Richtung. Diese praktisch bei allen Architekturaufnahmen anzutreffenden Stücke versucht die Software so anzuordnen, dass möglichst viele davon parallel verlaufen. Als Shift-Korrekturfaktor empfiehlt der Autor allerdings nicht 100, sondern nur 75 Prozent, da die Bilder so harmonischer wirken.

Stürzende Linien: ShiftN korrigiert Architekturfotos 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (Prime Video)

Joerg Braun 04. Dez 2006

Ich weiß nicht, mit welchen Formeln ShiftN arbeitet, aber die von mir entwickelte...

Joerg Braun 04. Dez 2006

Ich glaube, dass ich behaupten kann, dass die von mir entwickelte und auf der Photokina...

Obbel 24. Sep 2006

So ein Blödsinn hab ich selten gelesen. Diese allmächtigen Softwarelösungen sind...

good idea oh lord 16. Sep 2006

Das werde ich mir merken! ;)


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /