Toshiba bringt neue Generation von Playern für HD DVD

Top-Modell jetzt mit HDMI 1.3

In den USA bringt Toshiba bis zum Ende des Jahres 2006 zwei neue Player für HD DVDs auf den Markt. Der Einstiegspreis liegt immer noch bei rund 500,- US-Dollar, das neue Spitzenmodell kostet das Doppelte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden neuen Player "HD-A2" und "HD-XA2" lösen ihre Vorgänger namens "HD-A1" und "HD-XA1" ab. Die bisher aktuellen Player kosten in den USA 500,- bzw. 800,- US-Dollar. Während der Preis beim kleineren Modell gleich bleibt, verlangt Toshiba für den HD-XA2 satte 1.000,- US-Dollar und führt als Gegenwert HDMI 1.3 und eine vom Benutzer einstellbare Bildverbesserung an. Damit lassen sich nicht nur Helligkeit und Kontrast im Player regeln, was eigentlich Aufgabe des Displays oder Beamers wäre. Vielmehr soll sich damit die bei frühen HD-Playern kritisierte Überschärfung in den Griff bekommen lassen, und auch der Grad der Filterung von Block-Artefakten ist regelbar.

Stellenmarkt
  1. Linux Softwareentwickler (m/w/d)
    Polytec GmbH, Waldbronn
  2. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Organisation
    Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Zudem gibt der HD-XA2 seine Bilder auch mit voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln progressiv aus (1080p), bisherige Geräte waren oft nur zum Zeilensprung-Verfahren mit 1080i fähig. Für diese nur optisch wahrnehmbare Erhöhung der Auflösung sind aber Ausgabegeräte mit FullHD-Auflösung notwendig, Toshiba empfiehlt seine neuen Fernseher der Linie "Cinema Series Pro LCD".

Zu den Verbesserungen am kleineren Modell HD-A2 macht Toshiba noch keine Angaben. Ebenso teilte das Unternehmen noch nicht mit, ob die bei den ersten HD-DVD-Playern häufig kritisierten langen Zeiten zum Einlesen einer Disc sich verkürzt haben und ob die Kompatibilität zu Geräten mit HDMI-Eingang verbessert wurde, die bisweilen auch noch zu wünschen übrig ließ. In den USA soll der HD-A2 im Oktober 2006 in den Läden stehen, der HD-XA2 im Dezember 2006. Wann die Geräte in Europa zu haben sind und was sie kosten, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Alexa
Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
Artikel
  1. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  2. Eero Pro 6: Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro
    Eero Pro 6
    Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro

    Beim Eero 6 Pro-Modell gibt es Netzwerkanschlüsse und alle Komponenten haben einen Zigbee-Hub - anders als beim WLAN-Mesh Eero 6.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /