Olympus E-400: Winzige Spiegelreflexkamera mit 380 g Gewicht

Olympus E-400
Olympus E-400
Gespeichert wird sowohl auf CompactFlash-Karten des Typs I und II sowie alternativ auch auf xD-Karten. Dies ist auch bei den größeren Spiegelreflexmodellen E-500 und E-330 der Fall. Die Kamera kann automatische Belichtungsreihen anfertigen und bei der Bildwiedergabe ein Histogramm anzeigen.

Stellenmarkt
  1. Operations Technician
    über Page Personnel Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Softwareingenieur (m/w/d)
    AVL Deutschland GmbH, München, Mainz-Kastel, Stuttgart
Detailsuche

Der eingebaute Blitz mit Leitzahl 10 kann durch einen externen Blitz ersetzt werden, der mittels Kontaktschiene auf die Kamera gesetzt wird. Zur Blitzsynchronisationszeit machte Olympus noch keine Angaben. Die Laufzeit des mitgelieferten Akkus soll für ungefähr 400 Aufnahmen reichen.

Neben einem USB-Anschluss ist auch noch ein Videoausgang vorhanden. Das Gehäuse misst 130 x 91 x 53 mm und wiegt leer, d.h. ohne Speicherkarten und Akku, 380 Gramm.

Außerdem stellte Olympus zwei neue Zoomobjektive vor. Das "EZ-1442" bietet eine umgerechnete Brennweite von 28 bis 84 mm bei F3,5 bis F5,6. Die Brennweite des EZ-4015-2 reicht von 80 bis 300 mm bei F4 bis F5,6. Die Objektive überraschen durch ihre geringe Größe und ihr Gewicht: das EZ-1442 misst 65,5 x 61 mm und wiegt 190 Gramm, während das EZ-4015-2 mit 65,5 x 72 mm kaum größer ist und 220 Gramm auf die Waage bringt.

Die Olympus E-400 soll ab Ende Oktober 2006 für ungefähr 850,- Euro erscheinen. Zusammen mit dem EZ-1442 wird sie für knapp 1.000,- Euro angeboten. Ein Unterwassergehäuse mit einer zugelassenen Tauchtiefe von 40 Metern soll ebenfalls erscheinen. Die beiden Objektive sollen ebenfalls im Herbst 2006 erscheinen und 280,- (kleines Tele) bzw. 300 Euro (großes Tele) kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Olympus E-400: Winzige Spiegelreflexkamera mit 380 g Gewicht
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
    Klimakrise
    Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

    Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
    Von Hanno Böck

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Telekom: Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern
    Telekom
    "Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern"

    Das Vectoring der Telekom habe Deutschland gut durch die Coronakrise gebracht, sagte Technikchef Walter Goldenits.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /