Abo
  • IT-Karriere:

Symbian ist beliebteste Smartphone-Plattform

Nokia dominiert Smartphone-Markt

Fast die Hälfte aller im abgelaufenen zweiten Quartal 2006 auf dem Weltmarkt abgesetzten Smartphones stammten von Nokia. Auch wenn der finnische Branchenführer Einbußen hinnehmen musste, blieb die Symbian-Plattform das dominierende Smartphone-Betriebssystem. Insgesamt wurden im genannten Zeitraum fast 20 Millionen Smartphones auf dem Globus abgesetzt. Damit haben die Absatzzahlen erstmals fast die 20-Millionen-Grenze innerhalb eines Quartals erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Marktanteil von 46,9 Prozent dominierte Nokia den Smartphone-Markt im zweiten Quartal 2006 übermächtig mit 9 Millionen abgesetzten Geräten. Im Vorjahr kamen die Finnen sogar auf einen Marktanteil von 49,6 Prozent, wie die Marktforscher von IDC berichten. Nokia bietet ausschließlich Smartphones mit Symbian als Betriebssystem an, so dass vor allem die Finnen für die Dominanz des Symbian-Systems verantwortlich zeichnen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Auf den zweiten Platz konnte sich Motorola vorkämpfen, die mit 1,7 Millionen verkauften Smartphones einen Marktanteil von 8,9 Prozent schafften. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Smartphone-Absatz der Amerikaner bei lediglich 600.000 Stück, was einem Anteil von 4,1 Prozent entsprach. Während Nokia voll auf Symbian setzt, hat Motorola auch Smartphones mit Windows Mobile oder Linux im Sortiment.

Nahezu unverändert blieb der Marktanteil von Research In Motion (RIM), die mit 1,3 Millionen BlackBerry-Geräten einen Marktanteil von 6,7 Prozent schafften. Im Vorjahr lag der Marktanteil von RIM bei 6,9 Prozent. Allerdings genügte dafür damals der Absatz von lediglich 900.000 Geräten.

Den vierten und fünften Rang auf dem Smartphone-Weltmarkt nahmen zwei Hersteller ein, die auf dem europäischen und deutschen Markt nahezu bedeutungslos sind. Sowohl Panasonic als auch Sharp konnten auf dem japanischen Markt entsprechend viele Smartphone-Kunden für ihre Produkte begeistern.

Deutliche Einbußen musste aber Panasonic hinnehmen. Vor einem Jahr lag der Marktanteil der Japaner noch bei 10,9 Prozent. Dieser ist nun auf 6,4 Prozent abgesackt. Über Zuwächse kann sich Sharp freuen, die mit 1 Millionen abgesetzten Smartphones einen Marktanteil von 5,1 Prozent erreichten.

Insgesamt wurden auf dem Smartphone-Weltmarkt im zweiten Quartal 2006 19,3 Millionen Geräte abgesetzt. Noch vor zwei Jahren haben sich über das ganze Jahr verteilt rund 20 Millionen Kunden für Smartphones interessiert. Im zweiten Quartal 2005 lag der Geräteabsatz bei 13,6 Millionen Stück.

IDC erwartet, dass der starke Zuwachs im Smartphone-Markt weiter anhalten wird. In der jüngsten Vergangenheit haben die Hersteller mit Smartphones vermehrt auch den Privatkunden angesprochen und entsprechende Multimedia- und Unterhaltungsfunktionen bereitgestellt. Die Marktforscher sehen auch den Preisrutsch bei Smartphones als wesentlichen Grund für den steigenden Smartphone-Absatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€
  2. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  3. GRATIS

Winamper 30. Okt 2006

Das denke ich auch, die Nokia Smartphone`s werden als Hands mit etwas mehr Möglichkeiten...

Winamper 30. Okt 2006

Und deswegen zählen sie zu den PDA`s ? Der Anteil von HTC müsste doch in Deutschland...

E680 lover 15. Sep 2006

mir kommt nur noch Linux und Symbian aufs handy/smartphone hab seit bald zwei jahren ein...

Zweifler... 14. Sep 2006

was kann man denn sonst noch nehmen? Palm? Java *g*? Also ich weiss nicht, irgendwie...

tatü 14. Sep 2006

In der Headline gehts noch um das Betriebsystem (Symbian) und später stehen nur die...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

      •  /