Flugticket und Bordkarte aufs Handy

Elektronischer Barcode soll magnetische Bordkarte ersetzen

Bis 2010 sollen Flugpassagiere in Großbritannien via Handy einchecken und an Bord gehen können, berichtet der Branchendienst Vnunet. Fluggesellschaften wie British Airways und Virgin Atlantic überlegen, die klassischen Bordkarten mit Magnetstreifen durch die Mobiltechnik zu ersetzen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Eric Leopold, Sprecher der International Air Transport Association (Iata), geht davon aus, dass erste Check-in-Kapazitäten via Handy bei den britischen Fluggesellschaften bereits 2008 verfügbar sind. Bis 2010 könnte der Boarding-Pass komplett ersetzt werden. Die größte Herausforderung besteht derzeit darin, die nötige Infrastruktur zum Auslesen des Barcodes zu installieren.

Weitere Bedenken liegen darin, dass zwar die meisten, jedoch nicht alle Passagiere ein Handy besitzen und dass bislang ein einheitlicher Standard für die mobile Boarding-Funktion fehlt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


albi2000 05. Okt 2006

Die Gläubigen erwarten, dass Jesus wiederkommt. Er ist aber noch nicht gekommen, dafür...

Mace 15. Sep 2006

Weiß ja nicht, wie sich das Vnunet vorstellt, aber "bis 2010 sollen Flugpassagiere in Gro...

alter schnee 14. Sep 2006

es geht auch viel mehr um flughaefen die richtig viel verkehr haben. speziell fuer...

*?*?*? 14. Sep 2006

Es heißt immer noch Bord.

MarcN 14. Sep 2006

Naja, ich denke einmal, das sind die, die den Passagieren Kosten, langes Schlange stehen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /