Paint Shop Pro XI steht zum Download bereit

Vollversion ab 25. September 2006 zu haben, Testversion ab sofort

Ende September will Corel die Bildbearbeitung Paint Shop Pro Photo XI in die Läden bringen. Die neue Version soll z.B. mit Funktionen zum Umfärben von Kleidungsstücken auf Fotos und einer anpassbaren Foto-Verwaltung daherkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Umfärber" soll Farbe eines Objekts oder Bereiche mit wenigen Mausklicks durch eine andere Farbe ersetzen können. Corel nennt als Beispiele Kleidungsstücke, bemalte Gegenstände oder Teppiche. Da der Umfärber nicht nur eine Farbe ersetzt, sondern auch deren Variationen berücksichtigt, soll das Ergebnis besonders natürlich wirken, verspricht der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
Detailsuche

Zudem wartet Paint Shop Pro Photo XI mit der Möglichkeit auf, Fotos altern zu lassen. Der Effekt lässt Fotos so erscheinen, als seien sie in den 20er- oder 60er-Jahren entstanden. Dabei sollen die in der jeweiligen Zeit gebräuchlichen Filmentwicklungsprozesse imitiert werden.

Mit einem "Lernstudio" will der Hersteller die Einstiegshürden senken. Neueinsteiger sollen mit diesem aufgabenorientierten Menü schnell auch die erweiterten Funktionen zu nutzen lernen. Film- und Filter-Effekte lassen Fotos so aussehen, als ob sie mit einem bestimmten Filmtyp oder unter Verwendung bestimmter Kamerafilter aufgenommen worden wären. Auch ein Werkzeug zur Hautglättung ist in der neuen Version enthalten, zudem wurde die RAW-Unterstützung verbessert.

Corel Paint Shop Pro Photo XI soll ab 25. September 2006 zu haben sein, die Vollversion für 99,- Euro, ein Upgrade ist für 69,- Euro zu haben. Bereits jetzt steht eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Für mehr Performance: Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor
    Für mehr Performance
    Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor

    Ein kommendes Pro Display XDR könnte ein Apple Silicon erhalten, was in einer höheren Performance und mehr Funktionen resultieren soll.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Polizei: 1.600 Verdächtige sollen Kinderpornos geteilt haben
    Polizei
    1.600 Verdächtige sollen Kinderpornos geteilt haben

    Über mehrere Messenger-Gruppen hinweg hat die Polizei Verdächtige ermittelt, die Kinderpornos geteilt haben sollen.

Nurich 03. Okt 2006

Ob man mit PSP profissionelle Bild-Bearbeitung machen kann oder nicht, diese...

mobo2000 13. Sep 2006

Ja, mir geht es ebenso. PSP 7.04 lag ja mittllerweile auch oft genug kostenlos in...

Leo 13. Sep 2006

Klar, weil du das ja auch kaufen musst!



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /