• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Elemente von Adobe

Photoshop Elements 5.0 und Premiere Elements 3.0 angekündigt

Adobe legt seine Einsteiger-Ausgaben von Photoshop und Premiere neu auf. Photoshop Elements 5.0 und Premiere Elements 3.0 sollen unter anderem neue Funktionen für Foto-Shows mit Video-Effekten sowie zum Erstellen von CD-Labels und Covern bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Photoshop Elements 5.0 erlaubt es, Bilder per Drag-and-Drop in flexible Layouts und Vorlagen für virtuelle Fotoalben zu verfrachten. Zudem steht mit Photoshop Showcase eine flashbasierte interaktive Fotogalerie zur Verfügung, mit der die Arbeiten ihren Weg ins Web finden. Eine neue Map-View-Funktion erlaubt es, Aufnahmen mit Satellitenkarten im Web zu verknüpfen. Außerdem stehen neue Schwarz-Weiß-Werkzeuge und Funktionen zur Optimierung von Farbkurven zur Verfügung und auch die Korrektur von Objektiv-Verzeichnungen der Kamera ist möglich.

Stellenmarkt
  1. ADAC Hansa e.V., Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Premiere Elements 3.0 wartet mit einer neuen Nutzeroberfläche auf, die Adobe nach eigener Einschätzung radikal vereinfacht hat. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sollen so professionelle Videos produzieren können. Zudem lassen sich die Video-Clips von digitalen Endgeräten wie DV- und DVD-Camcordern, HDV-Geräten, Digitalkameras und Mobiltelefonen importieren.

Ein neues Monitorfenster soll Nutzern die Bearbeitung und Optimierung ihres Materials an zentraler Stelle ermöglichen. Übergänge, Effekte und auch Bild-in-Bild-Aufnahmen sowie Text werden per Drag-and-Drop direkt über das Monitorfenster eingebettet. Eine neue Szenenansicht stellt eine Alternative zur klassischen Timeline dar und soll die Zusammenstellung von Filmen erleichtern. Clips können damit per Drag-and-Drop neu angeordnet und als Miniaturansicht angezeigt werden. Zudem lassen sich auch Begleitkommentare aufsprechen, während ein Video im Monitorfenster angesehen wird. Mit Hilfe neuer Bild-für-Bild-Aufnahmen sollen Nutzer eigene Zeitraffer-Filme, Tricksequenzen mit Knetfiguren und andere Animationen erstellen können.

Photoshop Elements 5.0 und Premiere Elements 3.0 sollen ab September 2006 erhältlich sein. Die Preise gibt Adobe mit jeweils rund 100,- Euro an, im Paket sollen beide für 150,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€

goleom 13. Sep 2006

danke für die info. dadurch wird photoshop elements schon um einiges interessanter.

wils 13. Sep 2006

Ach, daher weht der Wind... wils http://www.wertvolleswissen.de

Endlich 12. Sep 2006

Endlich ist die neue Version da. Die neue FRO-Schnittstelle klingt sehr vielversprechend...

wils 12. Sep 2006

Adobe`s Update-Politik ist (fast) einzigartig - man kann von JEDER Vorversion zur...

blacky 12. Sep 2006

klingt gar nicht mal so uebel.. Das wuerde viel Zeit ersparen beim GameMovie schneiden...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
Matebook D14 (2020) im Test
Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. WLAN Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
  2. Matepad Pro Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
  3. Mate Xs angeschaut Huawei zweites faltbares Smartphone kostet 2.500 Euro

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

    •  /