Abo
  • IT-Karriere:

Klappe auf: Handy für Vieltipper

Kyocera bringt Handy mit QWERTY-Tastatur auf den Markt

Mit seinem neuen Handy "Strobe" will Kyocera vor allem SMS-Vielschreiber ansprechen. Zum Tippen muss der Anwender die QWERTY-Tastatur freilegen, die wie beim Nokia Communicator im Innenteil des Gehäuses versteckt liegt. Die aus dem Handy ragende Antenne wurde halbwegs geschickt in dem Bügel oberhalb des Handys versteckt. Das Strobe wartet mit den üblichen Standardfunktionen auf, darunter eine VGA-Kamera und Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am , yg

Kyocera Strobe
Kyocera Strobe
Mit der QWERTY-Tastatur ist das Handy gut für SMS, MMS und E-Mail gerüstet. Ein Mail-Client ist integriert, Gleiches gilt für einen WAP-2.0-Browser. Dazu kommen die üblichen Funktionen wie Adressbuch, Organizer, Taschenrechner, Stoppuhr, Wecker, Vibrationsalarm, Sprachmemos und Sprachwahl. Der Download von Handyspielen und polyphonen Klingeltönen ist auch mit diesem Handy möglich.

Das Triband-Handy für die Netze GSM 900, 1.800 und 1.900 MHz misst 108 x 52 x 24 mm und wiegt 115 Gramm. Kyocera gibt die Sprechzeit mit bis zu 3 Stunden an, in Bereitschaft verharrt das Handy laut Hersteller etwas über 6 Tage. Es soll ab sofort bei metroPCS in den USA erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  2. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  3. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 39€

zugjhgjghgghg 15. Nov 2006

gfrtrztrztr5zrzetee4tw4wwtrwetret5cfwd...

asdff 12. Sep 2006

das sk ist ja kein altes ;-) naja, wenn man alle paar Monate was neues kauft evlt. schon...

Petr 12. Sep 2006

"soll ab sofort bei metroPCS in den USA erhältlich sein." Und, kommt es ueberhaupt nach...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /