Abo
  • IT-Karriere:

Harmony 1000: Luxus-Fernbedienung von Logitech

Universal-Fernbedienung mit Touch-Screen, Funk und Infrarot

Mit der Harmony 1000 stellt Logitech eine neue Universal-Fernbedienung vor. Diese kommt in einem völlig neuen Gewand daher, verfügt über einen Touch-Screen und kommt so mit wenigen Tasten aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Touch-Screen der Harmony 1000 zeigt die wichtigsten Funktionen an und vereinfacht so die Steuerung. Über die Universal-Fernbedienung lässt sich jedes Gerät mit einem Infrarotempfänger wie Videorekorder, DVD-Rekorder und Fernseher steuern, aber auch ein Funkmodul ist integriert. So sollen Entertainment-Systeme in mehreren Zimmern und Geräte hinter geschlossenen Türen angesteuert werden können, was aber den Logitech Harmony Wireless Extender voraussetzt, der eine Brücke zwischen Funk und Infrarot-Welt darstellt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Die Harmony 1000 verfügt über ein 3,5-Zoll-Display, das in der rechteckigen Fernbedienung sitzt. Es bietet Symbole für typische Aktionen wie Fernsehen, einen Film anschauen, Musik abspielen oder ein Spiel starten an, so dass mit einem einzelnen Tastendruck bzw. eher einer einzelnen Berührung des Displays alle dazu notwendigen Aktionen auf den verschiedenen Geräten ausgeführt werden. Zudem erscheinen auf dem Display für die jeweiligen Situationen passende Symbole; beim Videoschauen beispielsweise die üblichen Tasten für Vorlauf, Rücklauf, Aufzeichnung und Pause. Dank der Smart-State-Technik weiß die Harmony 1000 immer, was die einzelnen Geräte gerade tun.

Logitech Harmony 1000
Logitech Harmony 1000

Die Fernbedienung hat auf der rechten Seite lediglich neun feste Tasten für die Basissteuerungen von Lautstärke und Kanalwahl. Die Fernbedienung arbeitet mit eingebauten Akkus und ist zusammen mit einer Ladestation erhältlich. Je nach Intensität der Nutzung reicht eine Akkuladung für etwa eine Woche, so Logitech.

Die Programmierung der Fernbedienung erfolgt am PC, wobei Logitech seine Online-Oberfläche neu gestaltet hat, um die Programmierung der Harmony per Internet noch einfacher zu machen. Per Setup-Assistent werden die Modellnummern der genutzten Geräte eingegeben, so dass deren Funktionen direkt auf der Harmony 1000 zur Verfügung stehen. Logitech kann auf eine Datenbank mit mehr als 175.000 Geräten von über 5.000 Herstellern zurückgreifen.

Die Harmony-1000-Fernbedienung soll ab Ende November 2006 zu einem empfohlenen Einzelhandelspreis von 399,- Euro erhältlich sein. Den Harmony Wireless Extender soll es dann für 99,- Euro geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 2,99€
  3. 39,99€
  4. 0,00€

tiffy 16. Jan 2009

Hallo, ich benötige für die harmony 1000 einen ersatzakku. weiss vielleicht jemand, wo...

Andre Zimek 17. Jul 2008

Neu ist nicht immer besser Ich habe seit ca. 2 Jahren die Harmony 885 in Betrieb an einem...

supporter97 13. Sep 2006

die h1000 hat kein funk. es koennen nur geraete mit IR gesteuert werden. zur grarantie...

sabber 12. Sep 2006

255 markos, bei 15 verschiedenen geräten gleichzeitig !!!!, ist halt nichts für leute...

konsti 12. Sep 2006

-------------------------------------------------------> Nur der Vollständigkeit...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /