Linux-Kernel 2.6.18 mit überarbeiteter SATA-Unterstützung

Ferner können Linux-Anwender nun die Touchpads in den neuen Macbook-Pro-Modellen nutzen und diverse Soundchips aus Notebooks, so zum Beispiel aus den Thinpads X60, T60 und Z60 in Verbindung mit dem AD1981HD-Codec. Die Video4Linux-Treiber unterstützen außerdem neue DVB-Karten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Bei den Dateisystemen erhielt JFFS2 Unterstützung für erweiterte Dateiattribute, wodurch sich auch POSIX-Access-Control-Listen nutzen lassen und auch in Verbindung mit der Sicherheitserweiterung SELinux funktioniert das Flash-Dateisystem nun. Der SMB-Nachfolger CIFS kann nun auch die NTLMv2-Authentifizierung nutzen, die sicherer ist als das normal verwendete NTLM.

Netfilter, mit dem sich Netzwerkpakete abfangen und manipulieren lassen, wurde um einen Connection Tracking Helper für das SIP-Protokoll erweitert. Damit funktionieren die Verbindungsverfolung - also das Speichern von Informationen wie der Quell- und Zieladresse - und Network Address Translation (NAT) mit SIP.

Die Entwickler räumten außerdem in den Include-Dateien auf, damit diese sich einfacher in Userspace-Applikationen integrieren lassen. Darüber hinaus gibt es den neuen Aufruf "make headers_install", um ausgewählte Kernel-Header zu installieren, die beispielsweise einige Bibliotheken benötigen. In der nächsten Kernel-Version sollen außerdem einige APIs entfernt werden, die der Kernel nicht verwendet, aber exportiert. Diese sind nun entsprechend gekennzeichnet, so dass Programmierer, die diese nutzen, darauf reagieren oder sich beschweren können.

Parallel zu den aktuellen Kernel-Versionen pflegt der Entwickler Adrian Bunk den Kernel 2.6.16 weiter, um Anwendern so eine stabile Serie mit Sicherheits-Updates zu bieten. Wer auf neue Funktionen verzichten kann, aber Wert auf gestopfte Sicherheitslücken legt, kann daher auch zu dieser Serie greifen, anstatt die aktuelle Kernel-Version zu wählen, die neben neuen Funktionen auch neue Fehler enthalten wird.

Kernel 2.6.18 kann entweder als vollständiges Archiv oder als Patch von kernel.org heruntergeladen werden. Außerdem steht die neue Version auf diversen Mirror-Servern zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux-Kernel 2.6.18 mit überarbeiteter SATA-Unterstützung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


the real ezhik 13. Apr 2007

Hans Reiser wird wohl noch ein paar Jahre brauchen bis er aus dem Knast kommt.

Cornelius... 01. Mär 2007

Funktioniert's denn? Ich habe versucht nen Stick mit zd1211 zum laufen zu bringen und das...

Anonymer Nutzer 22. Sep 2006

Damit habe ich es letztes mal auch gemacht. Wirklich merken kann ich mir das ganze...

testuser 21. Sep 2006

Also ich nutze Gentoo und seit ziemlich langer Zeit schon udev. Hab selbst auch ein...

panzi 20. Sep 2006

Muss mich dem Lob anschliesen. Hab die Neuigkeit über einen neunen Kernel schon auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /