Abo
  • Services:

Olivetti bringt neue Fotodrucker - Bluetooth inklusive

Multifunktionsgeräte mit Scan-Software zum Aufpolieren alter Fotos

Olivetti hat mit Any_Way und Simple_Way zwei Multifunktionsfotodrucker vorgestellt, die teils bis zu einer DIN-A4-Größe drucken, scannen und ohne PC kopieren können. Beide Modelle gibt es wahlweise zusätzlich mit Fax oder mit integriertem Bluetooth und WLAN. Der ebenfalls neue My_Way gilt als handlicher Fotodrucker, der Fotos in maximal DIN-A5-Größe erstellt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Any_Way photo
Any_Way photo
Während Simple_Way im Entwurfsmodus bis zu 20 DIN-A4-Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 18 Seiten in Farbe schafft, bringt es Any_Way auf 24 respektive 22 Seiten. 75 Sekunden benötigen sie für ein Farbfoto der Größe 10 x 15 cm. Der Druckauftrag für Bilder kann auch aus dem Foto-Index heraus abgeschickt werden. Gedruckt wird mit sechs Tintenfässchen.

Inhalt:
  1. Olivetti bringt neue Fotodrucker - Bluetooth inklusive
  2. Olivetti bringt neue Fotodrucker - Bluetooth inklusive

Die Auflösung für die beiden Multifunktionsgeräte gibt Olivetti in Schwarz-Weiß mit bis zu 1.200 x 1.200 dpi an, in Farbe schaffen die Geräte 4.800 x 1.200 dpi (optimiert). Im Kopiermodus gelten dieselbe Auflösung und dieselben Druckgeschwindigkeiten wie beim Schwarz-Weiß-Drucken. Die Vergrößerungs- bzw. Verkleinerungsfunktion des Kopierers reicht von 25 bis 400 Prozent des Ursprungsdokuments.

Simple_Way
Simple_Way
Der Any_Way-Scanner erreicht eine physische Auflösung von ebenfalls 1.200 x 1.200 dpi bei 256 Graustufen oder 24 Bit Farbtiefe für Foto-Scans. Bei Simple_Way muss sich der Anwender mit 600 x 600 dpi begnügen. Alte Fotos, die eingescannt werden, verleiht eine mitgelieferte Software ein frischeres Aussehen, indem sie laut Olivetti verblasste Farben intensiviert. Auf Knopfdruck analysiert das Gerät Farbe, Belichtung und Kontrast des eingescannten Fotos und optimiert die Farben.

Any_Way ist mit PictBridge und Kartenleser ausgestattet, so dass Bilder direkt von der Kamera oder der Speicherkarte ausgedruckt werden können. Beide Modelle verfügen über eine USB-2.0- und eine USB-1.1-Schnittstelle. Any_Way gibt es neben der Standardversion noch in zwei weiteren Ausführungen: Photo fax verfügt zusätzlich über ein integriertes Fax, das sowohl in Schwarz-Weiß als auch mit Farbseiten operiert. Es kann als Stand-alone-Gerät oder über den PC betrieben werden. Die Version Photo wireless plus enthält im Lieferumfang Bluetooth und WLAN.

Olivetti bringt neue Fotodrucker - Bluetooth inklusive 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€
  4. 4,25€

hotzenplotz4711 11. Sep 2006

oh mann, von wem bekomme ich jetzt das schmerzensgeld für obigen dünnpfiff?

hmmmm 08. Sep 2006

Kommst drauf an welche Seite man halbiert. gruß


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /