Günstig ins Internet per Satellit - Rückkanal inklusive

SES Astra plant günstigen Breitband-Internetzugang für ganz Europa

SES Astra hat für das kommende Jahr den Start eines günstigen, breitbandigen Internetzugangs ausschließlich über Satellit angekündigt. Als so genannter Triple-Play-Dienst wird Astra2Connect Haushalten, kleinen Büros und kleinen bis mittleren Unternehmen die Nutzung des Internets, von Internettelefonie (VoIP) und den Empfang von Internetfernsehen (IPTV) oder Video-on-Demand-Diensten ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Reine Satelliten-Anbindung (Bild: SES Astra)
Reine Satelliten-Anbindung (Bild: SES Astra)
Die Technik stammt von der Firma Newtec, die laut SES Astra sowohl den Aufbau der Satellitenplattform als auch die Herstellung der zugehörigen Modems verantwortet. Da der Rückkanal auch über die Satellitenschüssel des Kunden läuft, soll der Dienst eine volle Abdeckung bieten. Angaben zur Übertragungsgeschwindigkeit liegen Golem.de noch nicht vor, der Rückkanal wird aber vermutlich 64 bzw. 128 KBit/s nicht überschreiten.

Stellenmarkt
  1. (Medien-)Informatikerin / Kommunikationswissenschaftle- rin als IT-Verantwortliche (m/w/d) ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Ingenieur Machine Vision & Lasermarking Application Focus Softwaredevelopment (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
Detailsuche

Zwar sind entsprechende Satellitenzugänge nichts Neues, doch laut eines Astra-Sprechers sind Satellitenrückkanäle bisher nur mit teurem Equipment möglich gewesen und waren auch auf Grund der hohen laufenden Kosten für Privathaushalte viel zu teuer. Die günstigere Übertragungstechnik wurde mit Unterstützung der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) entwickelt.

Astra2Connect wird laut SES Astra voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2007 starten und hauptsächlich Haushalte in Europa versorgen, die über keinen terrestrischen Breitband-Internetzugang verfügen. Davon gibt es auch in Deutschland so manche, die etwa auf dem Land von Telekom und Co. nicht mit breitbandigem Internet versorgt werden oder Satellitendienste mit Rückkanal über die Telefonleitung nutzen müssen.

Astra2Connect: Nötiges Zubehör (Bild: SES Astra)
Astra2Connect: Nötiges Zubehör (Bild: SES Astra)
Den Fabrikpreis für das Newtec-Modem und den interaktiven LNB für die Satellitenschüssel schätzt SES Astra auf unter 250,- Euro. Voraussichtlich wird der Preis beim Kunden dank Subventionierung darunter liegen.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    08.-10.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

SES Astra wird Astra2Connect nicht direkt, sondern über Partner anbieten, die ihre Preise selbst gestalten können. Gegenüber Golem.de hieß es, dass die Preise für eine Astra2Connect-Flatrate - abhängig von der Datenrate - zwischen 30,- und 50,- Euro liegen könnten.

Nachtrag vom 8. September 2006, 14:10 Uhr:
Die Astra2Connect-Kunden werden laut SES Astra mit einen Downstream von maximal 1.024 KBit/s und einem Upstream von maximal 128 KBit/s an das Internet angebunden. Kleinere Pakete mit 512/96 KBit/s sowie 256/64 KBit/s wird es auch geben. Zwar ist die Rede von einer Flatrate mit unlimitierter Online-Zeit und unbegrenztem Download-Volumen, aber gleichzeitig wird eine "faire Nutzung" vorausgesetzt - Tauschbörsen-Nutzer etc. sind also nicht erwünscht. Per Multicast können die Empfänger auch gleichzeitig mit Filmen, Musik oder anderen Daten beliefert werden. Bei der Satellitenschüssel ist ein Durchmesser von 75 cm vonnöten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gul 19. Dez 2007

also die gesamtverzögerung beträgt immer in etwa 500-600ms die zeitverzögerung beim...

gul 19. Dez 2007

http://de.wikipedia.org/wiki/Fair_Use_Policy

gul 19. Dez 2007

immer schön genau gucken und lesen :) bei diesen 3play angeboten werden "2" in Worten...

gul 19. Dez 2007

Unter anderen versteht man darunter Klauseln von Anbietern von Pauschalangeboten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /