Parallels Desktop unterstützt Vista und Leopard

Release Candidate läuft auf Mac Pro

Mit einem Update wird die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop für Intel-Macs um Unterstützung für MacOS X Leopard und Windows Vista ergänzt. Auch auf den neuen Mac Pros läuft die Software nun. Allerdings handelt es sich bei dem Update noch um einen Release Candidate.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Paralles Desktop mit Vista-Gastsystem
Paralles Desktop mit Vista-Gastsystem
Das Update ist derzeit nur als Release Candidate verfügbar und kann daher noch Fehler enthalten, die den Einsatz im Produktivbetrieb behindern. Allerdings unterstützt die Software mit dem Update erstmals alle Macs mit Intel-Prozessor, wie beispielsweise die Mac-Pro-Modelle. Außerdem läuft Parallels Desktop auf der aktuellen Entwicklerversion von MacOS X 10.5 alias Leopard und Windows Vista reiht sich in die Liste der unterstützten Gastsysteme ein.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Das Update bringt darüber hinaus noch weitere Verbesserungen mit, so dass Solaris als Gastsystem sich nicht mehr aufhängt, wenn das System aufgeweckt wird. OpenBSD 3.8 wird nun ebenfalls als Gastsystem unterstützt und die Parallels Tools wurden überarbeitet.

Das Update steht ab sofort zum Download bereit und ist für Anwender von Parallels Desktop kostenlos. Alternativ lässt sich die aktuelle Version 15 Tage lang testen. Sobald die fertige Version verfügbar ist, soll sich die Software automatisch aktualisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rucksugguuul 10. Sep 2006

Na klar heisst des Vixa...

Rauner 10. Sep 2006

Entschuldigung,aber Ich kaufe mir einen überteuerten MAC, suche 3 Wochen nach irgendeiner...

o-macs 09. Sep 2006

das ergibt doch wohl daraus, dass vista noch garnicht offiziell verfügbar ist. warum...

asdad 08. Sep 2006

bei der installation wird die vm nichmal als acpi konformer pc erkannt und somit gehts...

Ein virtueller... 08. Sep 2006

Ein Emulator wie Bochs emuliert alles (virtuelle CPU, virtuelle Chipsatz, virtuelle HD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /