Fahrsimulator erkennt Schwächen der Autofahrer

Simulator für Training und Wissenschaft

Eine neue Software für Auto-Fahrsimulatoren soll für die Probanden nicht nur einen festgelegten Parcours mit definierten Fahrsituationen abspulen, sondern auch den Leistungsstand des Fahrers während der Simulation erfassen und dann dessen Schwächen berücksichtigen. SILAB wurde vom interdisziplinären Zentrum für Verkehrswissenschaften (IZVW) der Uni Würzburg entwickelt und auf der Computermesser CeBIT asia vom 17. bis 20. September in Schanghai vorgeführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software registriert während der simulierten Fahrt die Stärken und Schwächen der Testperson und erzeugt dann weitere Szenarien. So werden beispielsweise Situationen, die dem Fahrer Probleme bereiten, geringfügig variiert und so lange vorgegeben, bis er sie bewältigen kann.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Damit könnte man zum Beispiel ältere Fahrer trainieren, sich wieder Dinge zuzutrauen, bei denen sie vorher Defizite festgestellt hatten - zum Beispiel eine Fahrt im dichten Verkehr der Innenstadt. Die Software kann Landstraßen-, Autobahn- und Stadtszenarien zeigen und zusätzliche Module wie Fahrerassistenzsysteme integrieren.

SILAB soll auch für Fahranfänger und für Vielfahrer wie Lkw-Fahrer geeignet sein, so IZVW-Leiter Professor Hans-Peter Krüger. Das System wurde in Zusammenarbeit mit dem Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften GmbH entwickelt.

Auch in der Forschung kann das System eingesetzt werden. So wollen die Wissenschaftler damit die Wirkung von Alkohol, Drogen und Medikamenten auf das Fahrverhalten testen oder ermitteln, welchen Einfluss Fahrerassistenz- oder Fahrerinformationssysteme bzw. Mobiltelefonie oder Beifahrer auf die Aufmerksamkeit des Fahrers haben.

Zudem könne man Erkenntnisse gewinnen, wie der Straßenraum gestaltet sein muss, um dem Fahrer möglichst sichere Orientierung zu bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jojojij2 12. Sep 2006

es mag stimmen, das junge fahrer aus unerfahrung oder einfach nur dummheit und angeberei...

jojojij2 08. Sep 2006

HAHA! ist mir gar nicht aufgefallen... na da hat einer mal wieder einen echten Golem...

Rainer Tsuphal 08. Sep 2006

"...und wurde... auf dem Computermesser CeBIT asia vom 17. bis 20. September...

Pathfinder 08. Sep 2006

Also stimmte die Überschrift doch :) Ich sehe schon die Anzeige in den Zeitungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /