Abo
  • IT-Karriere:

Windows-Mobile-Smartphone in BlackBerry-Bauform

Vier neue Smartphones von HTC

Gleich vier neue Smartphones auf Basis von Windows Mobile 5.0 hat der Hersteller HTC für das laufende Jahr angekündigt. Besonderes Augenmerk zieht das Modell S620 auf sich, das auf der Internationalen Funkausstellung bereits am O2-Stand als xda Cosmo zu sehen war. Erstmals bringt HTC damit ein Smartphone in der BlackBerry-Bauform auf den Markt. Mit dem P3300 kommt außerdem ein Smartphone mit integriertem GPS-Empfänger für die mobile Navigation in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC S620
HTC S620
Zum HTC S620 geisterten seit einigen Wochen immer wieder Gerüchte durch das Internet, die von einem Modell namens Excalibur sprachen. Auf der IFA stellte O2 das Gerät bereits als xda Cosmo vor, gab aber nur unvollständige technische Angaben bekannt. Mit der offiziellen Bekanntgabe durch HTC stehen nun die wichtigsten technischen Angaben zur Verfügung.

HTC S620
HTC S620
Das flache Windows-Mobile-Smartphone besitzt eine Mini-Tastatur, die vermutlich für den deutschen Markt ein QWERTZ-Layout aufweisen wird. Die Produktfotos und englischen Datenblätter sprechen allerdings nur von einer QWERTY-Ausführung. Das 2,4-Zoll-Display liefert bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben.

Im S620 stecken ein mit 200 MHz getakteter OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments sowie eine 1,3-Megapixel-Kamera, eine Speicheraufstockung ist über den eingebauten Micro-SD-Card-Steckplatz möglich. Mit Maßen von 111,5 x 62,5 x 12,8 mm fällt das Gerät für ein Smartphone recht flach aus und kommt auf ein Gewicht von 130 Gramm. Zudem beherrscht das Gerät WLAN nach 802.11b/g.

Windows-Mobile-Smartphone in BlackBerry-Bauform 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 3,99€

Stefan Schuster 26. Nov 2008

was habt ihr alle eig gegen blackberry? ich hab des 8700 und bin sehr zufrieden damit


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /