Abo
  • Services:

Adobe stellt SVG-Viewer ein

Unterstützung endet Anfang 2007

Adobe wird seinen SVG-Viewer nur noch bis Januar 2007 unterstützen, ab 2008 wird dann auch der Download nicht mehr möglich sein. Es gebe bereits ausreichend Webbrowser mit SVG-Unterstützung am Markt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Noch bis zum 1. Januar 2007 unterstützt Adobe den SVG-Viewer offiziell, danach soll es auch keine Sicherheits-Updates mehr geben, schreibt das Unternehmen in der veröffentlichten FAQ (PDF). Ab dem 1. Januar 2008 wird dann auch der Download des Viewers nicht mehr möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Adobe begründet den Schritt damit, dass bereits genügend Webbrowser über SVG-Unterstützung verfügen. Es sei nicht mehr notwendig, einen Viewer anzubieten. Der Anbieter weist auch darauf hin, dass der SVG-Viewer Windows Vista nicht unterstützt und nur teilweise unter dieser Windows-Version funktionieren wird.

Adobe will dennoch weiter in der SVG-Arbeitsgruppe des W3C aktiv sein. Das auf XML basierende Vektorformat ermöglicht die Beschreibung zweidimensionaler Webgrafiken in XML und unterstützt über SMIL auch interaktive Grafiken. Es stellt damit eine Alternative zu Flash dar, das von der von Adobe übernommenen Firma Macromedia stammt.

Diverse Browser wie Firefox, Opera, Konqueror oder Safari unterstützen SVG direkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 12,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. (-76%) 11,99€

mg 10. Sep 2006

ja woran liegts denn, dass es müll ist? mach mal nie qualifiziertere aussage! firefox...

mg 10. Sep 2006

er verwechselt wohl wieder mal javascript mit java. und javascript wie auch...

mg 10. Sep 2006

..habt ihr den nen SVG-fähigen Browser?! Oder schafft ihr es das tatsächlich nativ zu...

Schwätzer! 08. Sep 2006

Standard wird mit "D" geschreiben und der Rest Deines Postings ist auch nur dummes...

Netspy 08. Sep 2006

Welches Update gab es denn in den letzten 2 Jahren? Ich hab es zwar nicht so genau...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
    Dark Rock Pro TR4 im Test
    Be Quiet macht den Threadripper still

    Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

      •  /