Adobe stellt SVG-Viewer ein

Unterstützung endet Anfang 2007

Adobe wird seinen SVG-Viewer nur noch bis Januar 2007 unterstützen, ab 2008 wird dann auch der Download nicht mehr möglich sein. Es gebe bereits ausreichend Webbrowser mit SVG-Unterstützung am Markt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Noch bis zum 1. Januar 2007 unterstützt Adobe den SVG-Viewer offiziell, danach soll es auch keine Sicherheits-Updates mehr geben, schreibt das Unternehmen in der veröffentlichten FAQ (PDF). Ab dem 1. Januar 2008 wird dann auch der Download des Viewers nicht mehr möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in DevOps
    WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. IT-Anwender- und Standort Support (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Radeberg
Detailsuche

Adobe begründet den Schritt damit, dass bereits genügend Webbrowser über SVG-Unterstützung verfügen. Es sei nicht mehr notwendig, einen Viewer anzubieten. Der Anbieter weist auch darauf hin, dass der SVG-Viewer Windows Vista nicht unterstützt und nur teilweise unter dieser Windows-Version funktionieren wird.

Adobe will dennoch weiter in der SVG-Arbeitsgruppe des W3C aktiv sein. Das auf XML basierende Vektorformat ermöglicht die Beschreibung zweidimensionaler Webgrafiken in XML und unterstützt über SMIL auch interaktive Grafiken. Es stellt damit eine Alternative zu Flash dar, das von der von Adobe übernommenen Firma Macromedia stammt.

Diverse Browser wie Firefox, Opera, Konqueror oder Safari unterstützen SVG direkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenschanze: Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenschanze
    Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  3. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

mg 10. Sep 2006

ja woran liegts denn, dass es müll ist? mach mal nie qualifiziertere aussage! firefox...

mg 10. Sep 2006

er verwechselt wohl wieder mal javascript mit java. und javascript wie auch...

mg 10. Sep 2006

..habt ihr den nen SVG-fähigen Browser?! Oder schafft ihr es das tatsächlich nativ zu...

Schwätzer! 08. Sep 2006

Standard wird mit "D" geschreiben und der Rest Deines Postings ist auch nur dummes...

Netspy 08. Sep 2006

Welches Update gab es denn in den letzten 2 Jahren? Ich hab es zwar nicht so genau...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /