IBM: Speichersysteme sollen intelligent werden

Unternehmen arbeitet an neuen Techniken

IBM arbeitet an neuen Speichersystemen, die nicht nur Daten vorhalten, sondern auch Verwaltungs- und Analysefunktionen bieten sollen. Die Logical-Partition-Technik (LPAR) soll ebenfalls vorangetrieben werden, um virtuelle Server auf Storage-Systemen einzurichten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In den Labors von IBM arbeiten Techniker an neuen Speichersystemen, die zukünftigen Anforderungen gerecht werden sollen. Mit Storage-Class-Memory soll schnellerer Speicher geschaffen werden, der bei niedrigen Kosten dennoch zuverlässig sein soll. So soll Random-Access-Storage entstehen, der es mit herkömmlichen Festplatten und Flash-Speicher aufnehmen bzw. diese ersetzen kann.

Ferner sind intelligente Systeme in Arbeit, die Verwaltungs- und Analysefunktionen bieten, um so beispielsweise Fehler rechtzeitig selbst zu erkennen. Die Logical-Partition-Technik zum Erstellen von virtuellen Servern auf Storage-Systemen möchte IBM ebenfalls weiter vorantreiben. Auf die starke Zunahme von Daten sollen Lösungen reagieren, die eine einfachere Verwaltung ermöglichen. Das Ziel ist dabei, auf offene Standards mit regelbasierten Protokollen zu setzen, um Speicherinfrastrukturen zu verwalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Streaming: Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt
    Streaming
    Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt

    Absurde Situation: Wer ein Android-TV-Gerät mittels Android-App steuern will, hat gegenüber iPhone-Besitzern das Nachsehen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /