Mode-Handy Nokia 7360 in Rosarot

Neues Gehäusdesign vorgestellt

Vollmundig hat Nokia am gestrigen Dienstag drei neue Mode-Handys aus der Fashion-Reihe vorgestellt. Davon gehen aber nur zwei Modelle als Neuvorstellung durch. Auch wenn es die Finnen anders ankündigen, handelt es sich bei der dritten Neuvorstellung nur um eine weitere Variante des bisherigen 7360, das auch in einem rosafarbenen Gehäuse zu haben sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 7360 Pink Powder
Nokia 7360 Pink Powder
Im Vergleich zu den Neuvorstellungen 7390 und 7373 wirken die technischen Daten des Nokia 7360 sehr antiquiert. So besitzt das 7360 nur eine VGA-Kamera und ein UKW-Radio. Auf Komfortfunktionen wie Musik-Player, UMTS-Unterstützung oder Speicherkartensteckplatz muss der Nutzer verzichten.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
Detailsuche

Nokia 7360 Pink Powder
Nokia 7360 Pink Powder
Das Tri-Band-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 10. Das Gehäuse des 7360 misst 105 x 45 x 18 mm und beherbergt ein Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln, auf dem bis zu 65.536 Farben angezeigt werden.

Mit einer Akkuladung soll das 92 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Gesprächszeit von nur 4 Stunden liefern und hält demnach im Bereitschaftsmodus etwa 14 Tage durch.

Die als "Pink Powder" bezeichnete Farbgebung des Nokia 7360 soll im dritten Quartal 2006 für rund 230,- Euro ohne Vertrag in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DrAgOnTuX 22. Jan 2008

is ja auch für frauen, denen könntest du nen 386er verkaufen, hauptsach nen pinken tft...

!!! 22. Jan 2008

also dieses handy ist der reinste schrott da es rein GARNICHTS kann das ist sehr sehr arm...

MS-Admin 06. Sep 2006

ich hab' auch als Mann nix gegen rosa. Und mit den Ornamenten drauf sieht das sogar ganz...

EinZauberwesen 06. Sep 2006

als Frau könnte ich mich durchaus damit anfreunden. Für Männer ist es allerdings weniger...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /