Windows-Mobile-Smartphone im BlackBerry-Stil

O2 xda Cosmo mit WLAN, 1,3-Megapixel-Kamera und microSD-Card-Steckplatz

O2 hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) mit dem xda Cosmo ein neues Windows-Mobile-Smartphone für den deutschen Markt vorgestellt, das in der Bauform den BlackBerry-Geräten ähnelt. Unterhalb des Displays befindet sich eine Mini-Tastatur für Texteingaben. Das auf Windows Mobile 5.0 setzende Smartphone unterstützt WLAN und besitzt eine 1,3-Megapixel-Kamera.

Artikel veröffentlicht am ,

O2 xda Cosmo
O2 xda Cosmo
Die unterhalb des Displays befindliche QWERTZ-Tastatur soll die Eingabe von E-Mails oder längeren Texten vereinfachen. Da zur Freilegung der Tastatur auf einen Klapp- oder Drehmechanismus verzichtet wurde, lassen sich Eingaben bequem vornehmen, ohne zuvor etwas umstellen zu müssen. Die Bauform gleicht damit dem der BlackBerry-Modelle von RIM bzw. der Treo-Reihe von Palm.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler / Software-Developer (M/W/D)
    REEL GmbH, Veitshöchheim
  2. Referent (m/w/d) des CIO Tech Hubs Software
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Das 2,4 Zoll große TFT-Display schafft eine für Windows Mobile 5.0 typische Smartphone-Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Den Antrieb übernimmt der OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments, der mit einer Taktrate von 200 MHz läuft. Mit der eingebauten 1,3-Megapixel-Kamera lassen sich Fotos oder auch Videos aufnehmen.

O2 xda Cosmo
O2 xda Cosmo
Das Quad-Band-Mobiltelefon funkt in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS auch EDGE. Für die drahtlose Verbindung steht zudem WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth bereit. Der interne Speicher beläuft sich auf 64 MByte und kann per micro-SD-Card erweitert werden. Angaben zu Größe, Gewicht und Akkulaufzeit hat O2 bislang nicht bekannt gegeben.

Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 zum Einsatz, das sich in einem 128-MByte-Flash-ROM befindet. Neben den üblichen PIM-Applikationen zur Adress-, Termin- und Aufgabenverwaltung gibt es die Mobile-Varianten von Word, Excel und PowerPoint. Zudem liegen ein E-Mail-Client, die Mobile-Variante des Internet Explorer und der Windows Media Player Mobile bei.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.03.2023, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    23./24.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wann und zu welchem Preis der xda Cosmo in den Handel kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kakue 15. Jan 2007

und was meinst du werden für signale versendet, auf der Frequenz von 850 MHz? Natürlich...

kakue 15. Jan 2007

das ist nur auf dem Foto ein Klon vom Treo. Im Handling sind beide Geräte ganz...

londoneye 06. Sep 2006

Wer genau auf die Fotos achtet, konstatiert, dass o2 von Tastatur-Layouts gar nix...

Nero 06. Sep 2006

Ich wage zu behaupten, das kann nur jemand sagen der entweder wenig schreiben will. Oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Samsung: Galaxy-S23-Modelle sollen merklich teurer werden
    Samsung
    Galaxy-S23-Modelle sollen merklich teurer werden

    Geleakten Preisen zur kommenden Galaxy-S23-Serie zufolge will Samsung bei den Einstiegsversionen des S23 und S23 Plus 100 Euro mehr haben.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /