Intel streicht jeden zehnten Arbeitsplatz

Massive Umstrukturierungen bis Mitte 2007

Im Zuge seines Reformprogramms für den an der Börse gebeutelten Halbleiterriesen hat CEO Paul Otellini jetzt den bisher radikalsten Schritt angekündigt. Ab sofort reduziert Intel sein Personal, bis Mitte 2007 müssen 10.500 Mitarbeiter gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit hat Intel nach eigenen Angaben rund 102.500 Mitarbeiter. Schon zum Ende des Jahres 2006 sollen es nur noch 95.000 sein und Mitte 2007 nur noch 92.000. Die Entlassungswelle, die das Unternehmen selbst auch in einer Pressemitteilung als "signifikante Reduktion von Intels Belegschaft" beschreibt, soll sich quer durch alle Bereiche ziehen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach am Main
  2. Leitung IT-Infrastruktur (m/w/d)
    Tyczka GmbH, Geretsried
Detailsuche

So will der weltgrößte Hersteller von Halbleitern vor allem beim Management, im Marketing und der eigenen IT-Infrastruktur Personal abbauen. Diese Maßnahmen sollen bereits 2006 stattfinden. 2007 setzt Intel dann auch in der Fertigung und sogar bei der Produktentwicklung den Rotstift an. Weitere Einsparungen sollen durch bessere Auslastung der teuren Geräte zur Halbleiterherstellung erfolgen und durch eine bessere interne Organisation aller Bereiche. Im Jahr 2007 will Intel damit 2 Milliarden US-Dollar an Kosten einsparen. Wenn die Umstrukturierung 2008 abgeschlossen ist, sollen in diesem Geschäftsjahr sogar 3 Milliarden US-Dollar weniger Aufwendungen erreicht werden.

Bereits Ende April 2006 hatte Intel-CEO Paul Otellini die größte Umstrukturierung in der Firmengeschichte angekündigt. Er hatte damals versprochen, seine Pläne binnen 90 Tagen vorzulegen, und am Ende dieser Periode steht jetzt die Entscheidung für den Personalabbau. In dieser Zeit hatte Intel zunächst 1.000 Manager entlassen und seine Abteilung für PDA- und Netzwerkprozessoren verkauft. Damit reduzierte sich der Personalstand bereits um etwa 2.000 Mitarbeiter, ein Teil des für 2006 geplanten Abbaus ist also schon geschafft.

Dennoch fallen die Maßnahmen für Intel-Verhältnisse ungewohnt drastisch aus. Auch während der Krise der PC-Branche in den Jahren 2000 bis 2004 hatte Intel sein Personal nicht signifikant reduziert, sondern durch Vorruhestandsregelungen und Einstellungsstopps die Kosten gesenkt. Auch jetzt will das Unternehmen für den Abbau der 10.500 Arbeitsplätze insgesamt 200 Millionen US-Dollar an Abfindungen aufwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /