Abo
  • IT-Karriere:

Günstige PS-Farblaser mit Ethernet und Polymertoner

Konica Minoltas Magicolor-2500-Serie löst die 2400er ab

Mit dem Magicolor 2500 bringt Konica Minolta den Nachfolger der Farblaserdrucker-Serie Magicolor 2400 auf den Markt. Die neuen Modelle arbeiten immer noch mit nur fünf Farbseiten pro Minute und geben bis zu 20 A4-Seiten in Schwarz-Weiß aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte setzen die vom Magicolor 2400 bekannten Polymertoner ein, die feine Farbabstufungen ermöglichen soll - der Hersteller spricht gar von Fotoqualität. Insgesamt sind drei Modelle in der Familie erschienen - zwei unterstützen die Drucksprache PostScript 3, während einer nur an Windows-Rechnern genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Der Magicolor 2550 mit 600 x 600 dpi wird mit einer Standard-Speicherkapazität von 128 MByte ausgeliefert und kann optional mit einer Duplex-Einheit sowie einer zusätzlichen 500-Blatt-Papierzufuhr ausgerüstet werden, woraus sich eine Gesamtkapazität von 700 Blatt ergibt. Die Schnittstellen umfassen USB, Parallel und Ethernet. Der Magicolor 2550 soll 694,84 Euro kosten.

Der Magicolor 2530DL hat eine Standard-Speichergröße von 64 MByte und erreicht eine Auflösung von 2.400 x 600 dpi. Über eine zweite RAM-Steckleiste können noch 256 MByte hinzugesteckt werden. Via USB-PictBridge-Schnittstelle kann der Drucker direkt von einer entsprechenden Kamera mit Bildmaterial versorgt werden. Sein Multifunktionsschacht fasst 200 Blatt Papier. Auch an diesem Drucker findet sich eine Ethernet-Schnittstelle. Der Magicolor 2530DL soll 497,64 Euro kosten.

Der Magicolor 2500W ist im Unterschied zu den anderen Geräten ein GDI-Drucker mit einer Speicherkapazität von 32 MByte. Er ist mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgestattet und soll 381,64 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Gonzo 06. Sep 2006

Nadeldrucker sind schon schwer totzukriegen, bei Einzelblatteinzug verschleissen die...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /