Günstige PS-Farblaser mit Ethernet und Polymertoner

Konica Minoltas Magicolor-2500-Serie löst die 2400er ab

Mit dem Magicolor 2500 bringt Konica Minolta den Nachfolger der Farblaserdrucker-Serie Magicolor 2400 auf den Markt. Die neuen Modelle arbeiten immer noch mit nur fünf Farbseiten pro Minute und geben bis zu 20 A4-Seiten in Schwarz-Weiß aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte setzen die vom Magicolor 2400 bekannten Polymertoner ein, die feine Farbabstufungen ermöglichen soll - der Hersteller spricht gar von Fotoqualität. Insgesamt sind drei Modelle in der Familie erschienen - zwei unterstützen die Drucksprache PostScript 3, während einer nur an Windows-Rechnern genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Der Magicolor 2550 mit 600 x 600 dpi wird mit einer Standard-Speicherkapazität von 128 MByte ausgeliefert und kann optional mit einer Duplex-Einheit sowie einer zusätzlichen 500-Blatt-Papierzufuhr ausgerüstet werden, woraus sich eine Gesamtkapazität von 700 Blatt ergibt. Die Schnittstellen umfassen USB, Parallel und Ethernet. Der Magicolor 2550 soll 694,84 Euro kosten.

Der Magicolor 2530DL hat eine Standard-Speichergröße von 64 MByte und erreicht eine Auflösung von 2.400 x 600 dpi. Über eine zweite RAM-Steckleiste können noch 256 MByte hinzugesteckt werden. Via USB-PictBridge-Schnittstelle kann der Drucker direkt von einer entsprechenden Kamera mit Bildmaterial versorgt werden. Sein Multifunktionsschacht fasst 200 Blatt Papier. Auch an diesem Drucker findet sich eine Ethernet-Schnittstelle. Der Magicolor 2530DL soll 497,64 Euro kosten.

Der Magicolor 2500W ist im Unterschied zu den anderen Geräten ein GDI-Drucker mit einer Speicherkapazität von 32 MByte. Er ist mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgestattet und soll 381,64 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
    Microsoft
    Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

    Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Microsoft: Teams bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Vorschau
    Microsoft
    Teams bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung als Vorschau

    Nach monatelangen Verzögerungen können nun Gespräche in Teams Ende-zu-Ende verschlüsselt werden. Die Funktion bleibt aber eingeschränkt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /