Freie OCR-Software von Google

Tesseract-Software wurde von Hewlett-Packard entwickelt

Google hat die OCR-Software Tesseract als Open Source freigegeben. Die ursprünglich von Hewlett-Packard entwickelte Software ist allerdings nur eine rohe Engine, kommt also ohne Benutzeroberfläche daher. Auch fehlen ihr einige Funktionen, Google plant jedoch, Tesseract weiter zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlichte OCR-Engine (Optical Character Recognition) tauchte bereits vor einiger Zeit bei Slashdot auf, wurde aber erst jetzt von Google offiziell angekündigt. Tatsächlich handelt es sich dabei nicht einmal um die erste Veröffentlichung der Software als Open Source. OCR-Software wird zur elektronischen Texterkennung eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
Detailsuche

Vielmehr wurde Tesseract zwischen 1985 und 1995 von Hewlett-Packard entwickelt, die sich dann aber aus dem OCR-Geschäft zurückzogen. Also entschloss sich die Firma später, Tesseract zusammen mit der Universität Nevada als Open Source zu veröffentlichen. Dies geschah auch, die Universität bat Google aber um Hilfe bei einigen Fehlern.

Nach weiterer Arbeit an dem Programm erklärte Google die Software nun als stabil genug und veröffentlichte sie erneut. Tesseract ist dabei allerdings nur eine Engine, die ohne Benutzeroberfläche auskommt. Ferner unterstützt sie nur englische Dokumente und kann das Seiten-Layout nicht analysieren, was bei mehrspaltigen Texten zu Problemen führt. Bei Graustufen und Farben kommt es ebenfalls zu Problemen und die Software sei keinesfalls mit kommerziellen Lösungen vergleichbar, so Google.

Das Google Code Blog verweist aber gleich auf eine Stellenanzeige, mit der der Suchmaschinenanbieter OCR-Spezialisten sucht. Mit weiteren Verbesserungen der Software kann also gerechnet werden.

Tesseract 1.0 steht ab sofort bei Sourceforge zum Download bereit. Die Installation wird in der im Archiv enthaltenen Anleitung erklärt, zumindest auf Unix-Systemen sollte sich Tesseract kompilieren lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blablab 19. Mai 2008

naja, das ist relativ. z.B. ist gmail nicht mehrbenutzer fähig.

Dr.M.D.Naddaf 19. Mai 2008

asdfghjklöä 05. Sep 2006

Mal ganz abgesehen davon das google eventuell das böseste etwas der Welt sein könnte und...

Jörg Dennis Krüger 05. Sep 2006

Auch zu Stasi-Zeiten gab es schon recht gute OCR-Software. Aber die hatten wohl nicht die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
    Bundestagswahl
    Bitte nicht in Jamaika landen!

    Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /