in2movies - Video-on-Demand-Dienst startet Regelbetrieb

"Ownload" als neue Wortschöpfung für "Kaufen"

Der deutsche Video-on-Demand-Dienst in2movies hat nun seine Beta-Phase erfolgreich beendet und ist in den Regelbetrieb gegangen. Die zum Download angebotenen Videos und Fernsehserien bleiben im Besitz des Käufers, wofür in2movies nun mit "Ownload" eine weniger sperrige Bezeichnung als das "Download-to-own" gefunden haben will.

Artikel veröffentlicht am ,

"Seit dem Launch im April haben wir neben zahlreichen technischen Details die Bild- und Tonqualität kontinuierlich optimiert und unsere Plattform noch anwenderfreundlicher gestaltet", verspricht in2movies-Geschäftsführerin Dr. Kathrin Brunner. Die Bildqualität der Video-Downloads liegt allerdings weiterhin unter der einer Kauf-DVD, die im Gegensatz zu den kopiergeschützten WMV-Dateien nicht an den PC gefesselt sind.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d) Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
  2. Mitarbeiter im Team IT-Infrastruktur (m/w/d)
    HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA, Kleintettau
Detailsuche

Das Angebot von ursprünglich 300 Videos ist mittlerweile auf 800 Spielfilme und TV-Episoden angewachsen. Zu den derzeitigen in2movies-Neuzugängen zählen ältere Titel wie "The Green Mile", "JFK", "Shining" sowie Episoden der Fernsehserie "Gilmore Girls". Ab dem 8. September 2006 soll mit "Firewall" ein etwas aktuellerer Film aus dem Jahr 2006 starten, die Hauptrolle spielt Harrison Ford.

Neu hinzugekommen sind Spielfilme mit einer Freigabe ab 18 Jahren, Pornofilme werden aber weiterhin keinen Einzug in das Programm finden. Die Altersüberprüfung erfolgt über die Schufa-Auskunft, die Kosten dafür trägt in2movies selbst. Zu den Spielfilmen für Erwachsene zählen "Lethal Weapon 2", "Lethal Weapon 4" und ungeschnittene Versionen von "House of Wax" sowie "Ghost Ship".

Neben der mit Bertelsmann an in2movies beteiligten Warner Bros. Entertainment konnte in2movies auch Universum Film, Turner Broadcasting und über die WVG Medien GmbH auch Programmlieferanten wie Splendid und Polyband als Video-Lieferanten für sich gewinnen. Laut Kathrin Brunner werde auch mit weiteren Anbietern verhandelt, um die Auswahl an Filmen und TV-Serien auszubauen.

Als Alternative zum Kaufangebot kommt nun auch ein Mietangebot von in2movies hinzu. Damit lässt sich fortan wählen, ob ein Film gekauft oder für 24 Stunden gemietet werden soll. Der in2movies-Client wurde entsprechend angepasst.

Durch Partnerschaften mit AOL und dem Online-DVD-Verleiher Amango hofft die in2movies-Geschäftsleitung, mehr Kunden für das eigene Video-on-Demand-Angebot zu gewinnen. Auch mit der mehrheitlich zur Metro AG gehörenden Unternehmensgruppe Media-Saturn werde über eine Zusammenarbeit diskutiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


slimshady 14. Okt 2006

Wenn die Filme nicht mit DRM geschützt würden, könnte jeder sie illegal kopieren oder...

p4olo 06. Sep 2006

wo soll ich unterschreiben? exakt auf den punkt gebracht - aber die zunehmende...

Makake 04. Sep 2006

Wo soll der Dienst bitteschön Kundenfreundlich sein? Alleine schon das nutzen von DRM ist...

Luke-Sky 04. Sep 2006

schau mal was Harry Potter kostet, 14,99 mehr Preise sind leider nicht sichtbar...

fussmund 04. Sep 2006

derlei anfragen haben keinen negativen oder positiven effekt auf ein Schufa Ranking. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /