Abo
  • IT-Karriere:

Wettrüsten: FairUse4WM entfernt neues Windows-DRM

Neue Version 1.2 des Tools befreit Kaufmusik von Abspielsperre

Nachdem Microsoft überraschend schnell auf das Programm "FairUse4WM" reagiert und dessen Funktion mit neuen Kopierschutz-Mechanismen außer Kraft gesetzt hatte, legen die Entwickler der Gegenseite jetzt nach. Die Version 1.2 von FairUse4WM kann aus gekauften Mediendateien auch den Kopierschutz von Microsofts neuen Rechteverwaltungsversionen entfernen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit bahnt sich ein neues Katz- und Maus-Spiel zwischen "Kopierschutz" und "Crack" an - auch wenn FairUse4WM das Windows-DRM nicht im Wortsinne knackt, sondern nur bei gültigen Lizenzen die Dateien vom DRM befreit. Damit können beispielsweise WMA-Dateien auch auf Audio-Playern abgespielt werden, die nicht das Logo "PlaysForSure" tragen. Dabei müssen die Musikstücke nicht neu kodiert werden, die Qualität verschlechtert sich also nicht.

Wie schon bei der ersten Version von FairUse4WM haben die Entwickler des Programms auch auf die Ausgabe 1.2 im Forum der Webseite doom9.org hingewiesen. Sie betonen jedoch erneut, dass es ihnen vor allem darum geht, die Dateien abspielbar zu machen, nicht ums Raubkopieren: "Da ich nicht in der Lage war, den Ablauf von Lizenzen oder die Erkennung von Miet-Lizenzen zu unterstützen, verwendet das bitte nicht, um Miet-Lizenzen zu missbrauchen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

CD Käuferin 28. Apr 2010

Also ich sehe, der Threat ist ja schon von 2006... Trotzdem platzte mir der Kragen, als...

Lolindos 21. Nov 2007

stestl8448

cawfee 05. Sep 2006

Das war ein typischer Fall von Gedankensynchronisation ;) Was die wohl machen, wenn bei...

HL²'s 04. Sep 2006

Apostroph's? Warum's?


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /