Skype 2.6 - Beta-Version für Windows ist fertig

Verschiedene Verbesserungen in neuer Skype-Version

Für die Windows-Plattform steht die Beta-Version von Skype 2.6 nun zum Ausprobieren bereit. Die VoIP- und Instant-Messaging-Software Skype soll überarbeitete Audio-Funktionen sowie eine Geburtstagserinnerung erhalten und einen besseren Zugriff auf Skypecasts liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version von Skype 2.6 bringt ein spezielles Tab, in dem Skypecasts gesammelt werden. Das soll den Zugriff auf solche VoIP-Diskussionsforen vereinfachen. Skype enthält ferner Plug-Ins für den Internet Explorer und Firefox, um Telefonnummern auf Webseiten zu erkennen und diese bequem per Skype anrufen zu können.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
Detailsuche

Die Audio-Funktionen sollen mit einer neuen Audio-Bibliothek und überarbeiteten Voice-APIs verbessert werden. Als weitere Neuerung kann Skype an Geburtstage anderer Skype-Nutzer erinnern. Eine Funktion, die in vielen anderen Instant-Messenger-Applikationen seit langem üblich ist. Zudem lassen sich Links in Skypes Mood-Messages einbinden, um von anderen Nutzern direkt geöffnet zu werden.

Die Beta-Version von Skype 2.6 für die Windows-Plattform steht zum Download bereit. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, ist allgemein noch mit vielen Programmfehlern und Abstürzen zu rechnen. Wann die Final-Version erscheint, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fred Schmid 15. Jul 2007

Hallo fdsfs, Du schreibst so schön: es gayt! Aber wie geht es denn? Wie bekommt man...

Michael - alt 05. Sep 2006

Es scheint, wir liegen gar nicht so weit voneinander entfernt. ch beurteile die Zukunft...

graf porno 04. Sep 2006

Hab ich nirgends behauptet! Ich sagte, entweder muss das Produkt weit verbreitet sein...

norritt 04. Sep 2006

die lösung für das problem: die nachricht wird verschlüsselt durchs p2p netz geschickt...

The Troll 04. Sep 2006

Ich wuerde das ja nicht so nennen; eine Beta ist doch noch nicht fertig... Fuer mich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /