Blu-ray Disc und HD DVD - Wann kommen die Billigheimer?

Hersteller günstiger asiatischer DVD-Player warten ab

Im Rennen um die DVD-Nachfolge spielen auch die Hardware-Preise eine Rolle - bis Blu-ray- und HD-DVD-Wiedergabegeräte wenigstens das Preisniveau von DVD-Rekordern erreichen, werden noch viele Monate ins Land gehen. Die für günstige DVD-Abspieler bekannten asiatischen Hersteller warten erst einmal ab, wie das Rennen seinen Lauf nimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshibas günstigster, ab November 2006 erhältlicher HD-DVD-Abspieler HD-E1 wird 599,- Euro kosten. Im Dezember folgt eine besser ausgestattete Variante für 899,- Euro. Das Blu-ray-Lager kann nur durch die ebenfalls für den November angekündigte Spielekonsole PlayStation 3 mithalten, die ab 499,- bzw. 599,- (mit HDMI) auch als vollwertiger Blu-ray-Abspieler fungieren kann. Die ersten reinen Blu-ray-Wiedergabegeräte kosten hingegen weit über 1.000,- Euro: Samsungs ab Oktober 2006 erhältlicher BD-P1000 liegt bei 1.299,- Euro. Panasonics im November folgender DMP-BD10 wird sogar 1.499,- Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Fachkraft für IT-Support & IT-Materialverwaltung (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Konfigurierer (m/w/d) Schwerpunkt dynamische Konfiguration
    KRONES AG, Neutraubling (bei Regensburg)
Detailsuche

Im Gespräch mit Jim Armour, Toshibas europäischem Experten für HD DVD und optische Laufwerkstechnik, ging dieser gegenüber Golem.de davon aus, dass die Verbreitung der DVD-Nachfolger erst unter 200,- Euro schnell vorangehen wird. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, viele asiatische Niedrigpreis-Hersteller wollen sich nicht in dem Formatkrieg zerreiben.

Lite-On HDP-Z1 - HD-DVD-Abspieler
Lite-On HDP-Z1 - HD-DVD-Abspieler

"Wir warten erst einmal ab", erklärte ein Sprecher der MAS Elektronik AG, die asiatische Produkte unter dem Namen Xoro vertreibt. Auf der IFA 2006 in Berlin sind deshalb bei Herstellern wie Misco, deren Produktsortiment von verschiedenen Herstellern unter eigenem Namen vertrieben werden, auch nur DVD-Abspieler oder -Rekorder zu sehen, aber noch keine Geräte für die beiden DVD-Nachfolger.

Immerhin waren beim asiatischen Hersteller Lite-On, der unter anderem optische Laufwerke auch für HP und BenQ fertigt, neben Brennern auch je ein Blu-ray- und HD-DVD-Abspieler zu finden. Der Lite-On-Blu-ray-Abspieler BDP-X1 wird voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2007 erscheinen und zwischen 800,- und 1.000,- Euro kosten. Der HD-DVD-Abspieler HDP-Z1 ist für das erste Quartal 2007 angekündigt und soll bei 600,- bis 800,- Euro liegen. Varianten mit Ethernet-Schnittstelle sind möglich, aber die Grundgeräte verfügen nicht darüber. Sowohl Blu-ray Disc als auch HD DVD erlauben Film-Bonusmaterial mit Internetanbindung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anita 04. Sep 2006

Danke! Interessant. Hehe, das ist schon klar :) Man braucht aber auch nen Treiber, das...

Bibabuzzelmann 04. Sep 2006

Mal ne Frage *g Wie oft hast du vor, deine Platte zu sichern ? *g

Anonymer Nutzer 04. Sep 2006

Vielleicht einfach FVD: http://de.wikipedia.org/wiki/Finalized_Versatile_Disc Es kommt...

ck (Golem.de) 04. Sep 2006

Spätestens jetzt hat der Wecker geklingelt, danke. ;) Jahreszahlen, immer wieder ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kia-Challenge
US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
Von Dirk Kunde

Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
Artikel
  1. Elektroauto: XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen
    Elektroauto
    XPeng G9 soll in 5 Minuten 200 km Reichweite nachladen

    XPeng hat technische Details zu seinem elektrischen SUV G9 veröffentlicht. Das Elektroauto soll sich besonders schnell laden lassen.

  2. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  3. September 2023: Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung
    September 2023
    Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat bestätigt, dass ab September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen Fördermittel für E-Autos bekommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Gigabyte Curved 31,5" WQHD 165Hz 365,66€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€ • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /