• IT-Karriere:
  • Services:

Freies DOS ist fertig

FreeDOS 1.0 nach 12 Jahren Entwicklungszeit erschienen

Das FreeDOS-Projekt hat nun die Version 1.0 des freien DOS-Betriebssystems veröffentlicht. Das System ist weitgehend kompatibel zu MS-DOS und unterstützt darüber hinaus auch FAT32. Auch ein eigener Mediaplayer, der MP3 und Ogg abspielen kann, ist Teil von FreeDOS.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entwickler von FreeDOS begannen mit der Arbeit an einem freien DOS-Betriebssystem, als Microsoft 1994 ankündigte, MS-DOS nicht länger auszuliefern und zu unterstützen. Anfang Juli 2006 wurde dann erstmals die Version 1.0 versprochen, ebenfalls für den Juli. Nun steht die fertige Version nach 12 Jahren Entwicklungszeit bereit.

Tabellenkalkulation unter FreeDOS
Tabellenkalkulation unter FreeDOS
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf

FreeDOS 1.0 ist weitgehend kompatibel zu seinem Vorbild MS-DOS und so lassen sich auch die Windows-Versionen 1.0 bis 3.x unter FreeDOS installieren. Mit neuen Windows-Versionen kann das DOS-Betriebssystem in einer Multiboot-Umgebung zusammen existieren. Zusätzlich gibt es Funktionen, die MS-DOS nicht enthielt, so einen eigenen FAT32-Treiber, einen umfangreichen Texteditor und einen Mediaplayer. Dieser bringt AC97- und SB16-Treiber selbst mit, mit denen er unter anderem MP3-, Ogg-Vorbis- und WMA-Dateien abspielen kann.

Ein Maustreiber mit Unterstützung für Scrollräder gehört ebenso zu FreeDOS. Außerdem kann das Betriebssystem Energiesparmodi via APM nutzen und den Prozessortakt per ACPI regeln.

Derzeit steht nur ein einfaches ISO-Image von FreeDOS 1.0 zum Download bereit, weitere Varianten sollen folgen. Die Software unterliegt den Bestimmungen der GPL und lässt damit auch Veränderungen am Quelltext zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Helpliner 06. Sep 2007

Dem kann ich nur zustimmen...ich habe jetzt den ganzen Thread gelesen und bin so gut wie...

Dos-User 05. Sep 2006

DosBox ist zu lahm für 3D-Shooter. Von Doom gibt es zwar Portierungen, aber von vielen...

Friedel 04. Sep 2006

Im Standardumfang ist nichts dabei. Vielleicht hilft dir aber folgende Seite weiter...

Udo Stenzel 04. Sep 2006

Trugschluss. Bei Embedded Systems macht es einen extremen Unterschied, ob dein...

- 04. Sep 2006

Hm ... da ja nichts weiter geladen wird, praktisch gegen 0 (Bootzeit vor DOS mal...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
    •  /