• IT-Karriere:
  • Services:

Datenschützer: Bürger werden "immer mehr" überwacht

Peter Schaar warnt vor einer Entwicklung hin zu einer Überwachungsgesellschaft

Die Überwachung von Bürgern hat "deutlich" zugenommen, so das Fazit des Bundesbeauftragten für den Datenschutz, Peter Schaar, fünf Jahre nach den Anschlägen auf die USA. Deutschland entwickle sich immer mehr zu einer Überwachungsgesellschaft, beklagt Schaar im Interview mit der Netzeitung.

Artikel veröffentlicht am , nz

Kurz vor der Sondersitzung der Innenminister zur Einführung einer Anti-Terror-Datei hat der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, vor Aktionismus im Kampf gegen den Terrorismus gewarnt. Er sehe mit Sorge, dass sich Deutschland "immer mehr" zu einer Überwachungsgesellschaft entwickle, sagte Schaar im Interview mit der Netzeitung. "Das ziellose Erheben und Auswerten von Daten halte ich nicht nur für einen wenig effizienten, sondern auch für einen verfassungsrechtlich höchst problematischen Weg."

Inhalt:
  1. Datenschützer: Bürger werden "immer mehr" überwacht
  2. Datenschützer: Bürger werden "immer mehr" überwacht

Die Innenminister von Bund und Ländern hoffen an diesem Montag bei ihrer Sonderkonferenz in Berlin trotz anhaltender Differenzen und nach jahrelangem Streit auf einen Durchbruch bei der Anti-Terror-Datei. Der Datenschützer beklagte, dass die Diskussion über das Problem der Überwachung "vielfach verkürzt geführt" werde. "Bisweilen wird ausgeblendet, was die jeweilige Maßnahme bewirken kann und ob es Alternativen gibt, die angestrebten Ziele, insbesondere mehr Sicherheit im öffentlichen Raum, zu erreichen", sagte Schaar. Das sehe ich außerordentlich kritisch, zumal die Überwachung ganz überwiegend Unverdächtige betrifft."

Dass es "deutlich mehr Überwachung" gebe, ist nach Ansicht von Schaar auch eine Folge der Terroranschläge auf die USA am 11. September 2001. Gleichwohl sei Deutschland kein Überwachungsstaat, sondern ein Rechtsstaat, den es zu verteidigen gelte. "Es kann nicht sein, dass nach jedem geglückten oder vereitelten Anschlag an der Gesetzesschraube gedreht wird", warnte der Datenschützer. "Die Politik sollte immer eine genaue Vorstellung davon entwickeln, was effektive Maßnahmen sind und wie die Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger gewahrt werden können."

Ungeachtet dessen besteht nach Ansicht Schaars die Gefahr, dass gerade der Rechtsstaat überfordert sein könnte, wenn es um die Abwehr einer so genannten asymmetrischen Bedrohung geht - einer Gefährdung durch nichtstaatliche Akteure wie terroristische Netzwerke. "Der Rechtsstaat selbst basiert ja darauf, dass man nicht pauschal verurteilt, inhaftiert und überwacht, sondern dass man die Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger wahrt", erläuterte der Datenschützer.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. ABO Wind AG, Wiesbaden

Daher dürften auch angesichts einer asymmetrischen Bedrohung die rechtsstaatlichen Prinzipien nicht aufgegeben werden. "Wenn man sie aufweicht, wäre damit eine Entwicklung eingeleitet, wie sie von Terroristen gewünscht ist", warnte Schaar. Überreaktionen im Kampf gegen den Terror seien deshalb "immer falsche Reaktionen", argumentierte er. "Es muss immer mit kühlem Kopf, hoher Sensibilität und Rechtsstaatsempfinden gehandelt werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Datenschützer: Bürger werden "immer mehr" überwacht 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

Snakebite 21. Sep 2006

Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber wenn hier einer runterzieht, dann so Leute...

so nie 05. Sep 2006

Bitte nicht Polizeistaat, sondern perfekter Überwachungsstaat. Die Polizei hat oftmals...

so nie 05. Sep 2006

KVDR = Koreanische Volksdemokratische Republik - bei fast allen Leuten wohl besser als...

konsti 04. Sep 2006

*rofl* ...die paar Kröten reichen doch höchstens um die Harz IV Mehrausgaben...

vektor2 04. Sep 2006

Laut Umfragen sind 80% der deutschen Bevölkerung gegen einen BW-Einsatz im Libanon...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /