• IT-Karriere:
  • Services:

Flash 9 für Linux nutzt GTK

Veröffentlichung weiter für 2007 geplant

Für die wenigen grafischen Dialoge, die der Flash Player unter Linux nutzt, wird die nächste Version GTK+ verwenden. Dennoch gibt es auch die Überlegung, gleichzeitig Qt zu unterstützen. Hierfür müsste der Flash Player aber zur Laufzeit erkennen können, wo er in einer GTK- oder Qt-Umgebung läuft.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Datei-Upload über Flash 9
Datei-Upload über Flash 9
Der Flash Player 9 wird das GTK-Toolkit einsetzen, dies berichtet der Entwickler Mike Melanson in Adobes Linux-Flash-Blog. Der Hauptgrund hierfür sei, dass GTK bereits für Flash 7 verwendet wurde.

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Allerdings habe dies ohnehin keine großen Auswirkungen, da der Einsatz einer Benutzeroberfläche beim Flash Player minimal ist. Die meiste Arbeit erledigt die Software still im Hintergrund. Es handele sich dabei nur um Dateidialoge, die beispielsweise über Flash angesprochen werden können.

In seinem Blog fragt Melanson aber auch, ob es eine Methode gebe, um das verwendete Toolkit zur Laufzeit festzustellen. Dies würde ermöglichen, auch Qt zu unterstützen, die Frage sei aber nur hypothetisch.

Da Adobe keinen Flash Player 8 für Linux bringt, warten viele Nutzer auf die nächste Version 9. Die für Windows und MacOS X bereits verfügbare Software soll für Linux erst 2007 fertig sein, eine Testversion möchte Adobe veröffentlichen, sobald ein gewisser Grad an Stabilität erreicht wurde. Eine 64-Bit-Variante wird es aber auch mit der neuen Version nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...

johann van de smut 14. Nov 2006

junx, pro und contra hin oder her, jede software hat seine vor und nachteile. ajax kenne...

Hello_Dummkopf 04. Sep 2006

http://portland.freedesktop.org/wiki/IntegrationTasks "Open a local file, folder or URL...

Doener 02. Sep 2006

Mehr: http://www.symlink.ch/articles/06/09/01/1335202.shtml


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /