Abo
  • IT-Karriere:

Erste SDHC-Card mit 8 GByte

Pretec liefert im vierten Quartal 2006 aus

Pretec stellt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) erstmals eine SDHC-Card (SD High-Capacity) mit einer Speicherkapazität von 8 GByte vor. Die briefmarkengroße Speicherkarte unterstützt die SD-Spezifikationen in der Version 2.0 und verspricht entsprechend hohe Transferraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SD-Spezifikationen 2.0 sehen eine Zugriffsgeschwindigkeit von bis zu 20 MBit pro Sekunde vor. Die Spezifikation erlaubt Kapazitäten von bis zu 32 GByte. SDHC-Karten sind nicht abwärtskompatibel, so dass entsprechende Lesegeräte den Standard unterstützen müssen. SD-Cards werden unter anderem in Digitalkameras, MP3-Playern und Smartphones als Speichermedium verwendet.

Die Speicherkarte soll im vierten Quartal 2006 zum Preis von 299,- US-Dollar auf den Markt kommen. Deutsche Preise liegen noch nicht vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mitai 03. Sep 2006

Das ist einem Bekannten von mir auch passiert. Danach wunderte er sich über...

peshay 01. Sep 2006

naja, zum mp3 abspielen und fotos speichern langts.. nur dann halt vom Computer aus...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /