Abo
  • IT-Karriere:

Windows Media Player 11 mit Sharing-Funktion

Musik, Bilder oder Videos auf andere Geräte übertragen

Mit der Beta 2 erhält der Windows Media Player 11 neue Sharing-Funktionen, um Inhalte auf andere Geräte zu übertragen. In einem Netzwerk befindliche Endgeräte empfangen dann Streaming-Daten von der Software und spielen diese entsprechend ab. Unter anderem unterstützt etwa Microsofts Xbox 360 diese Neuerung.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Media Player 11 Beta 1 deutsch
Windows Media Player 11 Beta 1 deutsch
Die vorerst nur in englischer Sprache verfügbare Beta vom Windows Media Player 11 umfasst neue Verlinkungen zu Online-Shops, in denen direkt aus der Software heraus eingekauft werden kann. Zudem sollen einige Programmfehler korrigiert worden sein, die in der Beta 1 gefunden wurden.

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Die als "Windows Media Connect" bezeichnete Sharing-Funktion soll sich mit allen Geräten vertragen, welche diese Technik unterstützen. Damit will Microsoft die Vernetzung zwischen PC und Geräten aus der Unterhaltungselektronik weiter vorantreiben. Weitere Neuerungen im Vergleich zur Beta 1 liefert die aktuelle Version nicht.

Die Beta 2 vom Windows Media Player 11 für Windows XP mit Service Pack 2 steht ab sofort in englischer Sprache zum Download bereit. Das Installationsarchiv kommt auf eine Größe von knapp 24 MByte. Wann eine deutsche Version der Software folgt, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€

derwiener 17. Dez 2006

Auch bei Dateien, die man selber gerippt hat, mit WMP, erscheint das ... und überhaupt...

derlinzer 04. Sep 2006

Ganz bestimmt sogar! Hat man doch auch beim 10er gemacht, oder? Spars dir doch einfach...

redox 02. Sep 2006

Wieso suchst du nach OpenSource/Unic Clients? Du willst doch von PC auf XBOX streamen...

Turbohummel 01. Sep 2006

Cool. Schlechte Qualität für immensen Preis. Geniale Idee.

Hello Pello 01. Sep 2006

LoL das ist ja hart ;) freu, dann werd ich mir das ding auch mal downloaden und etwas...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /