MP3-Player mit Schiebe-Lautsprecher

Ein-Nutzer-Gerät verwandelt sich in Partymaschine

Mit dem YP-K5 hat Samsung auf der IFA 2006 einen MP3-Player mit Flash-Speicher vorgestellt, der neben einem Kopfhöreranschluss auch einen herausschiebbaren Stereolautsprecher mitbringt. Den YP-K5 gibt es in einer 1-, 2- und 4-GByte-Variante.

Artikel veröffentlicht am ,

Der YP-K5 bietet neben UKW-Radioempfang die Möglichkeit, Musik in den Formaten MP3, WMA (inkl. DRM), ASF und Ogg abzuspielen. Der in einem schwarzen Metallgehäuse untergebrachte Abspieler misst zusammengeschoben 98 x 47,5 x 18,1 Millimeter.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  2. Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung Produktion
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Samsung YP-K5
Samsung YP-K5
Nach dem Anschalten leuchtet eine berührungssensitive Oberfläche samt OLED-Display blau auf. Im Kopfhörer-Betrieb sind OLED-Display und Touch-Screen vertikal angeordnet. Sobald der Stereo-Lautsprecher hervorgeschoben wird, drehen sich Displayanzeige und die Bedienfelder automatisch um 90 Grad.

Samsung YP-K5
Samsung YP-K5
Über den USB-2.0-Anschluss wird der kleine Ghettoblaster mit neuer Musik versorgt. Im Kopfhörerbetrieb sollen 30 Stunden Laufzeit möglich sein. Nutzt man den Lautsprecher, sind nach Herstellerangaben noch 6 Stunden netzunabhängiger Betrieb drin.

Die Geräte mit 1, 2 und 4 GByte Speicherkapazität sollen im September 2006 zu einem Preis von 229,-, 279,- bzw. 329,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


rk 13. Sep 2007

Hallo Marv, ich verzichte auf eine große Stereo-Anlage. Die Lautsprecher am Samsung YP K5...

bloddy_ 03. Sep 2006

Nett ist auch, dass er OGG unterstützt.. das findet man leider nicht sehr häufig!

asdff 01. Sep 2006

find ich auch, und am besten noch eine geringe gebühr auf jedes "Happy Birthday" lied...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /