Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Chromehounds - Kampf-Roboter in öder Wüste

Sega bringt Mech-Schlacht für die Xbox 360

Der Nachschub an Xbox-360-Software ist derzeit eher spärlich, wirkliche Highlights für Microsofts Next-Generation-Konsole sind erst recht Mangelware. Da sollte man sich eigentlich über eine spezielle 360-Entwicklung wie Chromehounds von Sega freuen; nur leider scheint den Entwicklern entgangen zu sein, mit welcher Art Hardware sie es zu tun hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Chromehounds (Xbox 360)
Chromehounds (Xbox 360)
Das Szenario von Chromehounds glänzt nicht gerade mit Einfallsreichtum: In einem fiktiven Szenario bekämpfen sich drei verfeindete Nationen, der Spieler heuert als Söldner mit an - und muss fortan das eigene Hauptquartier verteidigen, zentrale Überwachungsposten einnehmen oder einfach auch mal eine ganze feindliche Armee niederschlagen. Dafür stehen - je nach Mission - unterschiedliche "Hounds", wie die Kampfroboter hier heißen, zur Verfügung; und natürlich hat jeder von ihnen bestimmte Vor- und Nachteile.

Inhalt:
  1. Spieletest: Chromehounds - Kampf-Roboter in öder Wüste
  2. Spieletest: Chromehounds - Kampf-Roboter in öder Wüste

Chromehounds (Xbox 360)
Chromehounds (Xbox 360)
Scharfschützen-Mechs etwa sind über große Entfernungen hinweg immens mächtig, aber im Nahkampf eher unnütz; Verteidigungsroboter hingegen protzen mit beeindruckenden Kampfwerten, sind aber alles andere als wendig. Wer von den vorgegebenen Mechs nicht viel hält, darf übrigens selbst die Werkstatt betreten und aus einer Vielzahl von Einzelteilen den Wunschroboter zusammenschrauben.

Die Bedienung ist ähnlich wie bei anderen Mech-Spielen, der eine Analog-Stick dient also zum Fortbewegen, der andere zum Umschauen, die Action-Buttons natürlich zum Abfeuern der diversen Waffen. Chromehounds ist allerdings eher etwas für Taktiker denn für Ballerfinger; Übersichtskarte und Schadensanzeige wollen gut im Auge behalten werden, damit man im Gefecht eine Chance hat, planloses Abfeuern der MGs, Raketen und Granaten hilft hingegen meist nicht weiter.

Spieletest: Chromehounds - Kampf-Roboter in öder Wüste 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,49€
  3. 5,99€
  4. 14,95€

Bibabuzzelmann 05. Sep 2006

Schau dir mal den Trailer von TeamFortress 2 an....das sieht sooooo funny aus :) http...

Bibabuzzelmann 04. Sep 2006

Wie, du hast schon gegen die Japaner gekämpft...jetzt bekomm ich auch Lust lol Irgendwie...

~SnowMan~ 04. Sep 2006

jau...und auch eine 360 wird nicht vom alljährlichen Sommerloch verschont... es ist...

wellwell 03. Sep 2006

es geht sehr wohl auch um matschige texturen. außerdem wird die dichte und originalität...

Krankerippe 02. Sep 2006

Nicht ganz... das stellt nur den Worst-Case für den Anbieter dar. Da aber...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /