Ross Andersons "Security Engineering" kostenlos zum Download

Standardwerk zum Thema Software- und System-Sicherheit

Ross Andersons Buch "Security Engineering" kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden. Das im Jahr 2001 bei Wiley erschienene Buch gehört zu den Standardwerken zum Thema Software- und System-Sicherheit.

Artikel veröffentlicht am ,

Er habe seinen Verlag endlich überzeugt, das Buch "Security Engineering" zum kostenlosen Download anbieten zu können, schreibt Anderson. Er hoffe dadurch zum einen, das größtmögliche Publikum unter armen Studenten zu erreichen, zum anderen sei er einfach ein pragmatischer Verfechter freier Kultur und freier Software.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
Detailsuche

Anderson ist Professor für "Security Engineering" am Computer-Labor der Universität Cambridge. Er rechnet nicht damit, dass die freie Verfügbarkeit des Buchs dessen Absatz schadet und verweist auf gute Erfahrungen seines Kollegen David MacKay, der sein Buch Information Theory, Inference, and Learning Algorithms ebenfalls kostenlos zum Download anbietet, seitdem aber mehr Bücher verkauft.

Das Buch Security Engineering (ISBN 0471389226) von Ross Anderson hat 612 Seiten, samt einem Vorwort von Sicherheitsexperte Bruce Schneier, der über das Buch sagt: "Wer darüber nachdenkt, etwas im Bereich Security-Engineering zu tun, muss dieses Buch lesen". Die Online-Version enthält zudem einige Korrekturen gegenüber der gedruckten Ausgabe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flow 31. Aug 2006

das muss nicht sein - the mythical man month ist von 1983 und top aktuell ;-) eben

Wuss Mit 31. Aug 2006

Genau dasselbe frage ich mich immer, wenn ich mir die Realität anschaue. So verschieden...

Hastdumal 31. Aug 2006

Mit der FF Erweiterung Scrapbook geht das ganz gut.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Facebook, Netgear, Apple: Das iPhone 13 von innen
    Facebook, Netgear, Apple
    Das iPhone 13 von innen

    Sonst noch was? Was am 23. September 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /