Abo
  • Services:

Nokia navigiert

Finnen übernehmen Anbieter von Routenplaner-Produkten

Mit der Übernahme der gate5 AG steigt Nokia in den Markt für Routenplaner- und Navigationssoftware ein. Künftig wollen die Finnen entsprechende Lösungen anbieten. Diese werden dann wie gehabt für eine Reihe von Plattformen verfügbar sein. Ab wann entsprechende Nokia-Produkte in den Handel kommen, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die gate5-Übernahme will Nokia sich verstärkt im wachsenden Markt für Navigationssysteme engagieren. Der Handy-Hersteller wird Kartenmaterial, Routenplanung, Navigation und andere standortbasierte Anwendungen für seine mobilen Geräte bereitstellen. Ob Nokia-Mobiltelefone vorinstalliert mit Routenplaner-Software auf den Markt kommen oder ob die gate5-Produkte separat vermarktet werden, ist noch nicht entschieden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Nokia verspricht, aktuellen Kunden mobiler Geräte von gate5 weiterhin Support anzubieten und verpflichtet sich zur Bereitstellung entsprechender Softwarelösungen. Auch künftig sollen die gate5-Produkte verschiedene Plattformen unterstützen. Dazu zählen neben Symbian auch Linux, Windows Mobile, PalmOS und Java.

Das 1999 gegründete Unternehmen gate5 hat seinen Sitz in Berlin und beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der üblichen Bedingungen und wird voraussichtlich im 4. Quartal 2006 abgeschlossen sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /