Abo
  • Services:

Lost Planet - Ein Shooter in eisiger Umgebung

Lost Planet
Lost Planet
Auf die Frage, wie das Verhältnis zwischen Shooting und Action sei, erklärt Ohguro: "Ich würde sagen, erst gab es die Shooting-Idee, dann kam das bisschen Action dazu." Ergo ist der Multiplayer-Modus von großer Bedeutung. Bis zu 16 Spieler können online gegeneinander antreten, in drei Modi: 1. jeder gegen jeden, 2. das Aufstellen von Teams und 3. einer gegen alle. Im Einzelspieler-Modus wirkte das Spiel sehr linear ohne viele Alternativen bei der Bewegung durch die Landschaft.

Stellenmarkt
  1. RADIO-LOG, Passau
  2. Haufe Group, Freiburg

Lost Planet
Lost Planet
Die Schneelandschaften stellen nicht die einzigen Orte dar, es müssen auch verlassene Gebäude oder Höhlen inspiziert werden. Auch wärmere Gebiete gehören zum Setting. "Also ist für alles gesorgt", sagt Ohguro. Allerdings lag ihm viel daran, den Planeten als Eiswüste zu kreieren, schließlich ist er ein leidenschaftlicher Skifahrer. Seinen Urlaub verbringt er daher im Norden Japans. "Ich liebe diese Landschaft", die außerdem viele Möglichkeiten für das Gameplay eröffne. Wie kompliziert das Leben im Schnee mitunter für den Spieler sein kann, lässt sich zurzeit nur erahnen. Denkt man jedoch an seine eigenen Erfahrungen beim Skifahren, dürfte klar sein, dass so manche Kampfsituation durchaus brenzlig werden dürfte, sobald man im Schnee stecken bleibt.

Lost Planet
Lost Planet
Laut Capcom haben bereits über 400.000 Xbox-360-Besitzer die Single-Player-Demo von Lost Planet heruntergeladen, was auch ein Grund dafür sein durfte, weshalb dem Game vorab schon so hohe Aufmerksamkeit geschenkt wird. Weitaus wichtiger ist allerdings, dass neben Ohguro im Team weitere Größen der obersten Liga der japanischen Entwicklerszene rumwerkeln: Keiji Inafune, Jun Takeuchi und Shin Kurosawa sitzen an vorderster Front in der ambitionierten Produktion, die laut Ohguro vom Kinostreifen Starship Troopers inspiriert ist.

Allerdings verwundert es, dass diese Köpfe, auf deren Konto sowohl Teile der Onimusha- als auch der Resident-Evil-Reihe gehen, mit Lost Planet ein über weite Strecken westliches Game im Stil von Halo produzieren. Und das auch noch für ein System wie die Xbox 360, das in Asien ja nun wirklich kein Renner ist. Ob das ein Beleg für die wachsende Konkurrenz ist - oder eher für Nachhilfe seitens Microsoft? Im Rahmen einer Präsentation auf der Games Convention wurde erklärt, man habe vor allem ein Spiel für die neue Konsolengeneration entwickeln wollen und Microsofts Konsole sei eben die erste gewesen, die zur Verfügung stand. Außerdem stehe bei Lost Planet das World-Wide-Gaming im Vordergrund - und dafür biete Xbox Live die derzeit beste Plattform.

In einer Microsoft-Beilage in einem Handelsmagazin war zu lesen, dass das Spiel am 12. Januar 2007 erscheinen werde. Capcom selbst nannte nur den Anfang 2007 als Zeitraum. [von Frank Magdans]

 Lost Planet - Ein Shooter in eisiger Umgebung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 24,02€)
  2. 209€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 230,89€)
  3. 239€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 254,39€)
  4. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...

dönernmachtschöner 18. Jan 2007

!!!

Bibabuzzelmann 01. Sep 2006

Nicht direkt cool, aber Exclusiv *g

Bibabuzzelmann 01. Sep 2006

Lol....wieviele Leute werden verklagt, weil sie im Internet Filme/Musik saugen, ob die...

Pre@cher 01. Sep 2006

Wieso? Ist doch sehr realistisch... für japanische Verhältnisse halt. Bei uns fliegen ja...

Flow 01. Sep 2006

Wenn es im Zeitalter der Piraten Flugzeuge gegeben hätte, gäbe es sicher massig Piraten...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /