Abo
  • Services:

Mono 1.1.17 mit neuer Visual-Basic-Runtime

Beta-Version von Mono 1.2 auch für Alpha-Plattform verfügbar

Mit Mono 1.1.17 ist eine weitere Beta-Version der kommenden Mono-Ausgabe 1.2 erschienen, die eine neue Visual-Basic-Runtime enthält. Verbessert wurde weiterhin die Windows.Forms-Unterstützung und die aktuelle IronPython-Version läuft direkt mit Mono.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Den bisher in Mono enthaltenen Basic-Compiler sowie die Runtime haben die Entwickler entfernt. Stattdessen hat Rolf Kvinge einen neuen Compiler mit dem Namen VBNC geschrieben. Dabei handelt es sich um einen Visual-Basic-8-Compiler, der selbst in Visual Basic 8 geschrieben wurde. Passend dazu gibt es auch eine neue, ebenfalls in Visual Basic 8 programmierte Runtime, die die alte in C# geschriebene ersetzt. Der Compiler ist dabei auch in der Lage, die Runtime zu übersetzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. über experteer GmbH, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München, deutschlandweit

Allerdings enthält Mono 1.1.17 vorerst nur die neue Runtime, da der Compiler noch nicht komplett mit Mono läuft. Verbessert wurde außerdem die Windows.Forms-Implementierung, die nun auch Drucken unterstützt und grundlegende Unterstützung für das Component Object Model wurde ebenfalls integriert.

Der aktuelle Release Candidate der Python-Umsetzung für .Net, IronPython, funktioniert nun mit Mono. Mit der neuen Version ist es außerdem möglich, die Dateisystemüberwachung Inotify direkt anstatt über Bibliotheken anzusprechen. Inotify informiert über Änderungen an Dateien und Ordnern und wird so beispielsweise von der Desktop-Suchmaschine Beagle verwendet.

Da GNOME 2.16 Mono und Gtk# enthalten wird, haben die Entwickler Gtk# nun auf mehrere Pakete aufgeteilt und die Cairo-Bindings können auch DirectFB nutzen. Zusätzlich enthält Mono 1.1.17 Änderungen an dem Mono-Modul für den Apache-Webserver und dem Mono-API. Zumindest in Teilen läuft die neue Mono-Version auch unter Linux auf der Alpha-Plattform, die Portierung ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

Mono 1.1.17 steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 119,90€

Anonymous 01. Sep 2006

Belege?

Trottelvernicht... 01. Sep 2006

Wobei man aber dazu sagen muß, daß man ohne Wine auch kaum 100% kompatibel zu Windows...

Foxfire 01. Sep 2006

Meinst du so was wie: Form f = new Form (); Application.Run (f); ;)

doob_ 31. Aug 2006

... zum beispiel dieses freewarespiel: http://www.binaryzoo.com/games/mono/index.htm wäre...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /