• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom kündigt Preissenkungen bis zu 30 Prozent an

"T-Home Complete Plus" schlägt mit 90,84 Euro im Monat zu Buche und umfasst zusätzlich Pay-TV Sender, wie z. B. Discovery, The History Channel und der Musiksender Mezzo TV mit Jazz und Klassikformaten. Zu den Inklusivleistungen gehören auch zwei Live-Spiele der Fußball-Bundesliga. Beide "Complete-Pakete" können mit einzelnen Optionen erweitert werden, z.B. um ein Bundesliga-Paket für 9,95 Euro monatlich oder ein MTV-Paket für 2,95 Euro im Monat. Darüber hinaus stehen verschiedene fremdsprachige TV-Bouquets als Abo zur Verfügung, darunter russische, türkische und polnische Programmangebote.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die nötige Hardware wie der Mediareceiver T-Home X 300T sowie das VDSL-Modem und das Homegateway mit Routerfunktion werden zum Handelsstart in einem Komplettpaket für 99,95 Euro erhältlich sein.

Zusätzlich zu diesen Tarifen soll die T-Com Servicepakete anbieten. So übernimmt der Kundendienst von T-Com zum Festpreis von 49,99 Euro die Installation aller gebuchten Hard- und Softwarekomponenten, also PC, Telekommunikationsanlage oder W-LAN-Router.

Man wolle nicht zum billigen Jakob werden, zeichnet Ricke die Strategie der Telekom: "Wir werden den Kampf um Marktanteile nicht über den Preis gewinnen. Wir brechen hier keinen Preiskrieg vom Zaun. Wir kommen unserer Verantwortung als Marktführer nach und verringern innerhalb des regulatorischen Rahmens den Abstand zu unseren Wettbewerbern", so Ricke.

Als ersten Schritt zu einer neuen Art der Bündelung von Angeboten führt die Telekom einen Bündeldiscount bei T-Mobile- und T-Com-Produkten ein. Jede Stufe der T-Com-Tarife - Single-, Double- und Triple-Play - kann mit Relax-Tarifen kombiniert werden. Die Kunden erhalten Vergünstigungen von 50, 100 bzw. 150 Euro je Stufe. Eine Kombination aus Call&Surf Comfort und dem neuen Relax Max umfasst eine Internet-Flatrate sowie eine Telefon-Flatrate für Gespräche innerhalb des deutschen Festnetzes sowie vom Handy ins Festnetz und das Netz von T-Mobile für rund 81,- Euro im Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Telekom kündigt Preissenkungen bis zu 30 Prozent an
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Doom gelaufen 04. Sep 2006

Hast nur die 14,50 Euro Grundgebühr für den notwendigen Kabelanschluss unterschlagen...

telekomiker 02. Sep 2006

nein, denn schliesslich muss ein techniker raus der ggf n kabel zieh muss und ne stunde...

warmduscher 01. Sep 2006

Jau, ne "echte" Telefonflat ins T-Netz (aufpassen!!!)

Testphase 01. Sep 2006

Der Mist nennt sich *Fair use* und gekündigt wird teils nach Gefühl und Wellenschlag...

Andy 01. Sep 2006

Wie abhängig muss man sein`??


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /