Abo
  • Services:
Anzeige

SeaMonkey 1.1 - Erste Alpha-Version ist da

Browser-Suite mit zahlreichen Neuerungen

Mit einer Reihe von Verbesserungen ist die erste Alpha-Version von SeaMonkey 1.1 erschienen. Unter anderem wurde der Umgang mit verschlüsselten Verbindungen verbessert und die Keyword-Funktion der Lesezeichen arbeitet nun intuitiver. Ferner wurden die Drag-and-Drop-Funktionen erweitert und es steht eine Tab-Vorschau bereit.

SeaMonkey 1.1 Alpha 1
SeaMonkey 1.1 Alpha 1
SeaMonkey 1.1 Alpha färbt die Adresszeile ein, sobald verschlüsselte Verbindungen aufgebaut werden. Der Nutzer soll damit leichter erkennen, wenn verschlüsselte Seiten besucht werden. Im Standard-Theme fällt die hellgelbe Markierung jedoch weniger stark ins Auge wie etwa in Firefox oder Opera. Je nach Theme wählt SeaMonkey hier andere Farbtöne, so dass die Deutlichkeit bei einer anderen Oberflächengestaltung stärker ausfallen kann.

Anzeige

Bislang musste bei der Verwendung von Lesezeichen-Keywords zuvor der Begriff "keyword" in die Adresszeile eingegeben werden. Dies ist mit SeaMonkey 1.1 nicht mehr notwendig, weil die Keywords automatisch berücksichtigt werden. So führt beispielsweise die Eingabe von "golem" zum Aufruf der Homepage von Golem.de, wenn das entsprechende Keyword in den Lesezeichen zugewiesen wurde. Die eingebaute Rechtschreibkorrektur arbeitet nun auch in Textfeldern auf Webseiten, um Tippfehler zu erkennen.

SeaMonkey 1.1 Alpha 1
SeaMonkey 1.1 Alpha 1
Wie auch Opera 9 bringt SeaMonkey eine Tab-Vorschau. Sobald der Mauszeiger über einem Tab-Reiter ruht, öffnet sich ein kleines Vorschau-Fenster, in dem eine Miniaturansicht der betreffenden Webseite zu sehen ist. Ferner lassen sich URLs oder Lesezeichen mit der Maus per Drag-and-Drop aufrufen. Wird etwa eine URL zwischen zwei geöffneten Tab-Fenstern abgelegt, öffnet dies ein neues Tab-Fenster mit der betreffenden Webseite.

SeaMonkey 1.1 Alpha 1
SeaMonkey 1.1 Alpha 1
Zudem liegt eine überarbeitete Version von ChatZilla bei und das Lesezeichen-Menü sowie die -Toolbar lassen sich über Kontextmenüs steuern. Weitere kleine Änderungen erhielten die E-Mail-Funktionen in SeaMonkey. So wurde das Tagging erweitert und die Einstellungen für den Spam-Filter überarbeitet. Zudem soll die Erkennung von Phishing-E-Mails besser arbeiten.

SeaMonkey 1.1 Alpha steht für Windows, Linux und MacOS X zum Download zur Verfügung. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, die noch Fehler enthalten kann und somit nicht für den Produktiveinsatz verwendet werden sollte.


eye home zur Startseite
PC-Checker 15. Sep 2006

Ist der IE7 erstmal fertig, werdens sogar wieder die 91 - 99% von allen Surfern sein wie...

Perun 01. Sep 2006

Bitte, bitte, ein bischen informieren bevor man rhetorische Fragen in den Raum wirft...

Tho 31. Aug 2006

Das war doch nur ein Beispiel für ein Keyword, du könntest computernews für golem.de...

renegate98 31. Aug 2006

auch für seamonkey gibt es themes

renegate98 31. Aug 2006

die 1.1er alphas gibt es schon sehr lange! es gibt auch schon sehr lange 1.5er alphas von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm
  3. point S Deutschland GmbH, Ober-Ramstadt
  4. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...
  2. 283,88€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  3. 288,88€

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: First World Problems

    matti1412 | 22:38

  2. Re: Viel Licht und Schatten

    chithanh | 22:33

  3. Mal im Ernst

    Bill S. Preston | 22:30

  4. Re: Lohnt sich das noch?

    gakusei | 22:24

  5. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Tuxgamer12 | 22:20


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel