Abo
  • Services:

Yahoo-Dienste für Windows-Mobile-Smartphones

Yahoo Go Mobile allerdings ohne Yahoo Messenger

Yahoo bringt eine Auswahl seiner Dienste nun auch auf Windows-Mobile-Smartphones, nachdem es Yahoo Go Mobile bereits für Symbian-Smartphones und RIMs BlackBerry-Plattform gibt. Die Windows-Mobile-Ausführung wurde allerdings um den Yahoo Messenger erleichtert, so dass die Software eigentlich nur noch eine Link-Sammlung darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-Mobile-Software enthält Links auf die Yahoo-Suche, den Kalender, den Web-Mailer, die Nachrichtenübersicht sowie das Adressbuch und den Foto-Dienst von Yahoo. Das soll den mobilen Zugriff auf diese Dienste vereinfachen, die ansonsten auch per Lesezeichen aus dem Webbrowser heraus vom Smartphone aus aufgerufen werden können.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Yahoo Go Mobile wurde zunächst für die Symbian-Plattform und anschließend für BlackBerry-Geräte gestartet, bevor es nun auch für die Windows-Mobile-Welt verfügbar ist - allerdings eben ohne den Yahoo Messenger.

Yahoo Go Mobile für Windows Mobile ist derzeit nur über das US-Angebot von Yahoo zu beziehen. Die deutsche Seite von Yahoo Go Mobile listet bislang nur die Symbian-Version.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 2,99€
  3. (-15%) 16,99€
  4. 26,99€

Yahoo_ist_nett 14. Aug 2008

Moin! Ganz einfach: Yahoo bietet einen hervorragenden Instant Messenger, erstklassige...

hmhmhm 31. Aug 2006

Genauso schlimm, aber ich denke mal, das in D die Rausgabe von Daten (bisher; in der...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /