Abo
  • Services:
Anzeige

Prost: Klapp-Handy von Samsung in Champagner-Gold

Tri-Band-Handy mit Bluetooth und MP3-Player

Mit dem SGH-X500 hat Samsung ein Klapp-Handy auf den Markt geworfen, das vor allem durch sein champagner-goldenes Äußeres auf sich aufmerksam machen soll. Das auf den Einsteigermarkt zielende Mobiltelefon beherrscht Bluetooth und einen MP3-Player, verzichtet aber auf eine Kamera.

Samsung SGH-X500
Samsung SGH-X500
Das Hauptdisplay im SGH-X500 liefert bei einer Größe von 1,77 Zoll eine Auflösung von 128 x 160 Pixeln und stellt bis zu 65.536 Farben dar. Das zweite Außendisplay in OLED-Technik liefert eine Auflösung von 80 x 64 Pixeln und informiert über Statusinformationen. Das Zweitdisplay ist dabei so in das Gehäuse integriert, dass es im inaktiven Zustand kaum sichtbar ist.

Anzeige

Der integrierte MP3-Player verarbeitet außerdem das AAC-Format und kann auf einen internen Speicher von maximal 11 MByte zugreifen. Eine Erweiterungsmöglichkeit per Speicherkarte ist nicht vorgesehen, so dass dem mobilem Musikgenuss hier gewisse Grenzen gesetzt sind.

Samsung SGH-X500
Samsung SGH-X500
Das 88 x 45 x 20 mm messende Mobiltelefon beherrscht Bluetooth 1.2, ist mit einer Freisprechfunktion und MMS-Unterstützung versehen und besitzt einen Browser gemäß WAP 2.0. Zudem sind zwei Java-Spiele vorinstalliert und dem Nutzer stehen Organizer-Funktionen zur Seite.

Das Tri-Band-Handy agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Das 80 Gramm wiegende Taschentelefon liefert mit einer Akkuladung eine Plauderdauer von gerade mal 3,5 Stunden und hält nach Samsung-Angaben im Bereitschaftsmodus rund 14 Tage durch.

Wie Samsung erst jetzt mitteilt, soll das SGH-X500 bereits seit August 2006 im Handel verfügbar sein. Ohne Mobilfunkvertrag kostet das Tri-Band-Handy 159,- Euro.


eye home zur Startseite
Skipper 30. Aug 2006

Dafür unterstützt das Handy AAC. Dann kann man seine Lieder alle mit 16 KBit/s kodieren...

Lall 30. Aug 2006

Das würde ich eher zu Silber sagen. Allerdings finde ich dieses Plastepseudometallfarben...

Stephan... 30. Aug 2006

Ein echtes Problem, wenn auf dem Firmengelände keine Kameras erlaubt sind... endlich...

Hüstelnde... 30. Aug 2006

bekommen den Effekt gratis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    RipClaw | 18:00

  2. Re: Hilfe ohne Cookies sind wir geliefert.... Rumheul

    magicteddy | 18:00

  3. Re: Guter Trend auf Golem

    Eheran | 17:56

  4. Standardteil gibts für einen 10er auf Ebay kt.

    redwolf | 17:55

  5. Re: Auf Netflix

    leipsfur | 17:55


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel